Thread Automatisches auslesen von Systemdaten,von denen nur bestimmte Zeilen in einer Textdatei ausgeben werden (46 answers)
Opened by guest at 2011-10-11 10:02

guest Guest
 2011-10-25 15:13
#153546 #153546
Hallo ihr Lieben!
Ich hätte nicht gedacht,dass es mich so schwer zu verstehen wird.
Info zu meinem System
-SLES 10 läuft in einer VMware.selbst die VM läuft auf Win XP
- ICh kann mich als root anmelden und den Perlskript ausführen.
-Den Code vom jejerod habe ich übernommen und laufen lassen.
- Im Terminal
$VAR {} ist nicht leer,aber ich hätte dass der Skript die Infos ueber bestimmte hardware ausliest und nichts verändert ,schreibt in eine Textdatei. z.B. cat /proc/cpuinfo kommt die ganze Info über installierte CPU-. Ich mochte nur Infos(bestimmte Zeilen) ,in denen über processor und Frequenz geht. Kurz soll in der Textdatei Processor : 0 und CPU MHz : 123000 untereinander stehen.
Die nächste Frage habe den Code vom Jejerod ergänzt
Code (perl): (dl )
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
get_part_info (\%SysInfo);

sub get_part_info {
   my ($refSi) = @_;
   open (PARTITIONS, "/proc/partitions") or die ("$!");
   my @relevant_lines = grep (/(^#blocks|^name)/, <PARTITIONS>);
   close (PARTITIONS);

   my $current_partitions;
   foreach my $info (@relevant_lines) {
     if ($info =~ /#blocks\s*: \s*(\d+)/) {
     $current_partitions = $1;
     elsif ($info =~ /name \s*: \s* (\S+)/){

    $$refSi {'Partitions Infos'} {$current_partitions} = $1;
}}}
}

Nach meiner Ergänzung kommt zu keiner Fehlermeldung und weder $VAR {} noch die Textdatei wird mit Infos über Partitionen eingetragen.
Die selbe Info kann man mit einem anderen Befehl df -h abfragen. Ich kenne den Pfad leider nicht,auf der Befehl df zugreift und im Internet fand ich auch nichts was ich gebrauchen kann.

modedit Editiert von pq: code-tags hinzugefügt
Last edited: 2011-10-25 15:37:58 +0200 (CEST)

View full thread Automatisches auslesen von Systemdaten,von denen nur bestimmte Zeilen in einer Textdatei ausgeben werden