Thread Dynamisches Drucken (5 answers)
Opened by geloescht at 2012-10-01 12:18

geloescht
 2012-10-01 12:18
#162264 #162264
User since
2012-06-19
141 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Morgen Forum

Ausgehend von diesem Teilkopf:

Code (perl): (dl )
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
print $lpr "                                         \n";
print $lpr "      +                                + \n";
print $lpr "                                         \n";
print $lpr "        Firma:                                Ihre Kundennummer: $kdnummer \n";
print $lpr "        $REkdfirma                       \n";
print $lpr "        z. Hd. $REkdansprechpartner \n";
print $lpr "        $REkdstrasse $REkdhausnummer     \n";
print $lpr "                                              Rechnungsnummer:   $renummer \n";
print $lpr "        $REkdland-$REkdplz $REkdort      \n";
print $lpr "                                         \n";
print $lpr "                                         \n";
print $lpr "      +                                + \n";
print $lpr "21 \n";
print $lpr "_  \n";
print $lpr "       Rechnung \n";
print $lpr "       -------- \n";
print $lpr "25 \n";
print $lpr "26 \n";


Hab ich folgendes Problem:
Beim Einfügen Skalarer Werte in den Druckzyklus ist alles ganz simpel. Aber nun, unterhalb des Schriftzuges "Rechnung" Sollen Positionen geladen werden. Das Laden ist auch nicht das Problem, sondern, wie ich die da dran bekomme.

Ablauf:
Nach Eingabe der Kundennummer und Return werden die Adress-Skalare befüllt. Nun kommt eine Abfrage, welches Produkt gebucht worden ist. Nach Eingabe der Produkt-Nummer wird das Produkt an einen Skalar übergeben.

Und hier fängt es an zu hängen:

A)
Ich weiss ja gar nicht, wieviele Produkte noch auf die Rechnung kommen - ergo kann ich ja auch nicht eine beliebige Anzahl an Skalaren reservieren.

B)
Außerdem ist es möglich, dass man zwei POS eingibt, dann auf die Toilette geht und später weitere POS eingibt. Soll man die Druckerpipe solange auflassen? Gibt es da Zeitlimits, die zum Abbruch der Pipe führen?

Das ganze wird in einer Schleife münden, bei der die Zeile:

Code (perl): (dl )
print $lpr " POS 1      Tri tra trallala      netto   / Brutto        \n";


ausgedruckt werden muss. Wie gesagt, bei dieser Lösung wäre die Pipe solange offen, bis der MA von der Toilette zurück ist *g*

Wie kann man sowas programmieren, wenn die Anzahl der zuzufügenden POS nicht bekannt ist?

Gruss HP-User
Last edited: 2012-10-01 12:27:45 +0200 (CEST)
Past brought us "SYS 64738". Present brought us "ctrl+alt+del". But what will future bring?

View full thread Dynamisches Drucken