Thread CPAN, ArchLinux und RaspberryPi (6 answers)
Opened by MarkusH at 2014-06-07 17:30

MarkusH
 2014-06-07 17:30
#175937 #175937
User since
2012-04-08
161 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Hallo,

bei meinem Raspberry Pi hat sich wohl die Speicherkarte in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. Hatte darauf das Wheezy-Raspbian installiert.
Da auf dem Pi nur Perlskripte laufen sollen, habe ich mich entschieden, das aktuelle ArchLinux zu probieren. Das System läuft soweit in meinem Netzwerk.

Nun muß ich für die Perlskripte aber noch Module nachinstallieren und das funktioniert ganz und gar nicht.
Es wird immer mit Out of memory abgebrochen.
Quote
[root@raspberrypi ~]# perl -MCPAN -e shell#
Terminal does not support AddHistory.

There seems to be running another CPAN process (pid 748). Contacting...
Other job not responding. Shall I overwrite the lockfile '/root/.cpan/.lock'? (Y

cpan shell -- CPAN exploration and modules installation (v2.00)
Enter 'h' for help.

cpan[1]> install libwww
Reading '/root/.cpan/sources/authors/01mailrc.txt.gz'
............................................................................DONE
Reading '/root/.cpan/sources/modules/02packages.details.txt.gz'
Database was generated on Thu, 05 Jun 2014 16:41:02 GMT
HTTP::Date not available
..............
New CPAN.pm version (v2.05) available.
[Currently running version is v2.00]
You might want to try
install CPAN
reload cpan
to both upgrade CPAN.pm and run the new version without leaving
the current session.


......................................Getötet
[root@raspberrypi ~]#


Das ist der Auszug von putty.

Hier hat ja auch der eine oder andere einen Pi und vielleicht auch das ArchLinux installiert.
Wodurch kann diese Fehlermeldung verursacht werden?
$q =~ /(bb|[^b]{2})/

View full thread CPAN, ArchLinux und RaspberryPi