Thread -e: Kann nicht \xf6ffnen: No such file or direc (34 answers)
Opened by awangard at 2015-02-05 15:11

Linuxer
 2015-02-05 16:01
#179483 #179483
User since
2006-01-27
3882 articles
HausmeisterIn

user image
Du musst Dir klar werden, welche Datei Du wirklich öffnen willst. Soll es nun $dat_werbungstartlinks oder $textdatei sein?

Wenn Du Dir dessen klar bist, dann solltest Du auch nur die korrekte Variable beim open() und beim die() verwenden.

Code (perl): (dl )
1
2
# EINE Variable ($filename) fürs Öffnen und Melden
open( HANDLE, '<', $filename ) or die "could not open '$filename': $!";


In diesem Fehlerfall ist $dat_werbungstartlinks ausschlaggebend, weil die Datei, die dadurch bezeichnet wird, geöffnet werden soll und offensichtlich nicht vorhanden ist. Kontrolliere also, was in der Variable $dat_werbungstartlinks drin steht. Hättest Du diese Variable im Text der Fehlermeldung verwendest, hättest Du es direkt gesehen.

Beachte ausserdem, dass du in CGI-Skripten wohl besser mit absoluten Pfaden arbeiten solltest. Auch wenn vielleicht $dat_werbungstartlinks neben dem CGI-Skript liegt, kann es trotzdem sein, dass die Datei nicht gefunden wird.

Werde Dir also klar, wo die zu öffnende Datei in /var/www/vhosts/domain.de/ liegt und verwende dann den kompletten absoluten Pfad zu dieser Datei.
meine Beiträge: I.d.R. alle Angaben ohne Gewähr und auf Linux abgestimmt!
Die Sprache heisst Perl, nicht PERL. - Bitte Crossposts als solche kenntlich machen!

View full thread -e: Kann nicht \xf6ffnen: No such file or direc