Thread Microservices Artikel auf heise (19 answers)
Opened by lichtkind at 2016-05-01 23:24

jan
 2016-05-02 14:25
#184662 #184662
User since
2003-08-04
2536 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
In Teilen, ja.
Ich verstehe es eher dahingehend, dass "vieles" läuft, auch wenn irgendein Teil mal kaputt ist. Bei einer einzelnen großen Anwendung hat man da schneller das Problem, dass dann gar nichts mehr geht. Da ist dann nichts mehr "too big to fail".

Und auch die Komplexitätsüberlegung finde ich nicht verkehrt. Natürlich, ein paar ewige Besserwisser bei heise echauffieren sich in den Kommentaren, dass gar keine Komplexität verschwindet, sondern nur ignoriert wird, aber die Idee ist bestechend.
Bei einem wirklich großen System ist es illusorisch, anzunehmen, dass wirklich jemand alle Komponenten versteht. Schön ist es, wenn jemand einen groben Überblick hat, aber mehr ist nicht zu erwarten. Quasi wie beim geographischen Äquivalent: Du wirst dich schon in Deutschland niemals regional überall auskennen. Und Du musst es auch nicht, Du musst nur die Umgebung kennen, in der Du dich bewegst. Wenn Du dazu noch ungefähr weißt, wo die Berge und das Meer sind, ist schon einiges gewonnen. Und falls Du mal in einer dir unbekannten Region bist, suchst Du dir jemanden, der sich dort auskennt und dich führt.

View full thread Microservices Artikel auf heise