Thread Microservices Artikel auf heise (19 answers)
Opened by lichtkind at 2016-05-01 23:24

renee
 2016-05-03 10:42
#184672 #184672
User since
2003-08-04
14371 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
Was hat dieser Post mit dem Thema "eigenes binärformat" vs. JSON/XML/... als Datenaustauschformat zu tun? Was Du beschrieben hast ist doch vollkommen unabhängig davon welches Format dann für die Übertragung von Daten genommen wird.

Dein Ini-Beispiel wäre mit JSON einfach {"Entity":{"Attribute":"Value"}}.

Und wenn die Config bei Start des Prozesses gelesen wird ist es unerheblich, ob ich eine .ini parsen muss oder eine .json. Selbst wenn das Parsen von .json etwas länger dauern sollte (wobei Du ja schreibst, dass .ini-Dateien Grenzen bei der Performanz haben) - und da würde es in der Regel wohl eher um hunderstel oder zehntel Sekunden gehen, würde das einmal gemacht werden und danach bleiben die Infos im Speicher.

Wie Du schon sagst, kommt es auf die Datenstruktur an sich an.

Zu Deinem letzten Punkt, Du kannst auch mit CGI.pm auf verschiedene Formate - sowohl in Richtung Anwendung als auch Richtung Client - reagieren... Dafür gibt es die HTTP-Header ja...

Und was das Kommandozeilen-Tool angeht: Bei Mojolicious gibt es ojo, damit man schnell auf der Kommandozeile etwas machen kann.
OTRS-Erweiterungen (http://feature-addons.de/)
Frankfurt Perlmongers (http://frankfurt.pm/)
--

Unterlagen OTRS-Workshop 2012: http://otrs.perl-services.de/workshop.html
Perl-Entwicklung: http://perl-services.de/

View full thread Microservices Artikel auf heise