Thread Bei heise.de - Artikel zu Perls 30. Geburtstag (52 answers)
Opened by Linuxer at 2017-12-18 12:42

renee
 2017-12-19 11:47
#187787 #187787
User since
2003-08-04
14371 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
Quote
Ich kann mit z.B. sehr gut vorstellen, daß ein Redakteur gar nicht mit dem Browser arbeiten will.


Du willst das Framework ja verkaufen. Dann wäre es vielleicht besser sich mal mit Redakteuren zu unterhalten und sie sich nicht nur vorstellen ;-)

--

Eine Seite besteht häufig nicht nur aus Text sondern hat verschiedene Bestandteile:

Überschrift
Teaser
Text
Bilder

Evtl. sind Infoboxen enthalten. Evtl. soll nachträglich die Reihenfolge von Elementen getauscht werden.

Für den Texteditor brauchst Du wieder eine Auszeichnungssprache und die haben häufig das Problem dass sie nicht alles darstellen können (z.B. Tabellen im ursprünglichen Markdown).

Wenn ich in meinem Bekanntenkreis sage, dass sie was "spezielles" Lernen sollen damit sie die Webseite pflegen können dann kann ich grad alles alleine machen. Deswegen sind Systeme wie Wordpress, Typo3 etc. so gut. Die können auch Gelegenheitsnutzer anwenden...
OTRS-Erweiterungen (http://feature-addons.de/)
Frankfurt Perlmongers (http://frankfurt.pm/)
--

Unterlagen OTRS-Workshop 2012: http://otrs.perl-services.de/workshop.html
Perl-Entwicklung: http://perl-services.de/

View full thread Bei heise.de - Artikel zu Perls 30. Geburtstag