Thread Net::POP3 - Timeout für Authentifizierung setzen? (13 answers)
Opened by mixxer at 2019-08-29 23:51

mixxer
 2019-08-30 18:30
#190426 #190426
User since
2016-04-01
25 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
2019-08-30T07:19:06 rosti
Wieso friert Dein Programm bei fehlerhaften Zugangsdaten ein?

2019-08-30T12:29:22 GwenDragon
2019-08-29T21:51:57 mixxer
Mein Programm soll jedenfalls nicht wg. falscher Zugangsdaten jedesmal zehn Sekunden einfrieren...
Dann ist dein Programmdesign falsch wenn es einfriert.

Mein Perl-Programm greift auf mehrere POP3-Server mit verschiedenen Mailboxen zu und tut dies sequenziell.
Immer wenn die 'auth' Methode mit falschen Zugangsdaten genutzt wird, bleibt mein Programm quasi stehen, obwohl nur die auth-Methode nicht (so schnell) beendet wird. Mein derzeitiger **Stand der Technik**:
Code (perl): (dl )
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
sub _verify_pop3
  #
  # 1. SSL-Verbindung zu einem pop3s-Server aufbauen
  # 2. Mit den übergebenen Zugangsdaten authentifizieren
  #
{
    my $host   = shift;
    my $user   = shift;
    my $pass   = shift;
    my $client = Net::POP3->new(
        Host  => $host,
        SSL   => 1,
        Debug => $verbose
    ) || die();
    $client->auth( $user, $pass );
    $client->quit() || die();
    say "POP3 -- $host -- $user -- OK!";
}


Nochmal @ROSTI:
dein Beispiel soll das interne Verhalten von Net::POP3 bei der Authentifizierung veranschaulichen?

Und explizit:
2019-08-30T12:29:22 GwenDragon
Dann ist dein Programmdesign falsch wenn es einfriert.

'Falsch' kann ja in diesem Fall nur bedeuten, dass ich nicht mehrere Logins parallel ausführe und später auswerte? Das wäre echt blöd!
MFG

View full thread Net::POP3 - Timeout für Authentifizierung setzen?