Thread Apache error log erweitern (55 answers)
Opened by ALE1981 at 2019-09-20 11:41

haj
 2019-09-23 13:35
#190529 #190529
User since
2015-01-07
448 articles
BenutzerIn

user image
2019-09-23T10:26:47 rosti
Die spannende Frage ist auch hier was Perl mit ISO-8859-1 zu tun hat. Ich würde das eher so ausdrücken, daß Perl native byteorientiert arbeitet und das heißt, daß Perl per se gar keine Kodierung kennt.

Dem kann ich mich nahezu anschließen: Byteorientiert ist richtig. Allerdings entspricht ein chr(0xc9) in Perl dem Pattern /\w/ als "alphanumerisch", so dass ein bisschen Kodierung in Perl doch eingebaut ist.

2019-09-23T10:26:47 rosti
In meiner beruflichen Praxis mit Perl habe ich schon vor 20 Jahren Bytesequenzen ausgegeben die jeder Browser einwandfrei als utf8kodiert darstellen konnte. Und das mit einen Perl dessen Unicodeunterstützung gleich null war. In dieser Zeit ist man noch nicht einmal auf die Idee gekommen, für ISO--8859-1-kodierte Zeichen /i zu schalten, was definitiv erst mit v5.8 möglich wurde also Encode ins Spiel kam. Und seither gibt es nur noch Missverständnisse.


MFG

Vor Perl 5.8 UTF-8 unterstützt zu haben ist aller Ehren wert, und mit Perl 5.8 war die Unicode-Unterstützung doch noch einigermaßen wackelig. Es lohnt sich aber, die Fortschritte der Perl 5 Porters anzunehmen, dann sollten auch die Missverständnisse verschwinden.

View full thread Apache error log erweitern