Thread CPAN -e shell auf shared Hosting einrichten (29 answers)
Opened by bianca at 2020-02-04 22:07

rosti
 2020-02-05 18:15
#191316 #191316
User since
2011-03-19
2725 articles
BenutzerIn
[Homepage]
user image
Auf Windows liegen Core-Module unter Verzeichnis lib. Von CPAN nachinstallierte Module liegen unter site/lib. Auf UNIX +Co ist das genauso aufgeteilt. Der Grund für diese Teilung ist, daß ein Nachinstallieren von CPAN keine Coremodule überschrieben werden.

Wnn Du weiter reinschaust, gibt es da ein Verzeichnis auto und darunter z.B. C:\Perl\site\lib\auto\Image\Magick> und da liegen jede Menge .dll Dateien (Dynamic Link Libraries). Unter LINUX wären das .so Dateien, Shared Objects Dateien.

Kurzum: Sofern es zu einem Modul diese .so oder .dll Dateien gibt, ist dieses Modul kein Pure Perl und noch kürzer gesagt, kannst Du solche Module nicht selbst auf einem Shared Host installieren.

Pure Perl Module jedoch kannst Du in ein eigenes Libverzeichnis kopieren. Mach das so, daß die Verzeichnisstruktur dieselbe ist wie in lib oder site/lib, nur so können die Namen der Packages weiterhin so heißen wie von CPAN geliefert. Dann verlierst Du auch nicht die Übesicht.

MFG

PS: Ist make installiert? Gucksdu

Code: (dl )
1
2
3
D:\>perl -V:make
Set up gcc environment - 5.3.0
make='C:\Perl\site\bin\dmake.exe';


Und /usr/sbin/less ist ein Dateibetrachter.
Last edited: 2020-02-05 18:38:45 +0100 (CET)

View full thread CPAN -e shell auf shared Hosting einrichten