Thread Tk: Document-View Architektur?: GUI Konzept... (18 answers)
Opened by BratHering at 2005-11-15 15:47

Strat
 2005-11-15 19:22
#44994 #44994
User since
2003-08-04
5246 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
sorry, hab's ueberlesen, weil ich nach dem posten den thread gleich geschlossen habe...

dein ansatz ist recht gut verwendbar. Nur wuerde ich dann auch noch den zweiten schritt machen und die Tk-Funktionalitaet auch noch in Module auslagern, und $::document in dieses Package rein verlagern.

Wenn du dann bei irgendwelchen Callbacks ein widget mituebergeben musst, dann kannst du das ja auch z.B. folgendermaszen machen, z.B. anstelle von
Code: (dl )
1
2
my $var = "1";
$parent->Button(-textvariable => \$var, -command => [ \&UpdateButton, $button, \$var]);

und dann in UpdateButton mit $button rumfuhrwerkst
z.B.
Code: (dl )
1
2
3
4
5
6
my $var = "1";
my $button = $parent->Button(-text => $var);
$button->configure(-command => sub {
$var = &UpdateValue($var);
$button->configure('-text' => $var)
});

oder so aehnlich arbeitest (ich weiss, das beispiel ist nicht besonders toll, da es ja -textvariable gibt)

so kannst du den Callback (wenn moeglich) moeglichst Tk-frei halten\n\n

<!--EDIT|Strat|1132075421-->
perl -le "s::*erlco'unaty.'.dk':e,y;*kn:ai;penmic;;print"
http://www.fabiani.net/

View full thread Tk: Document-View Architektur?: GUI Konzept...