Thread Perl und Neuronale Netze (2 answers)
Opened by renee at 2006-01-25 03:00

renee
 2006-01-25 03:00
#62207 #62207
User since
2003-08-04
14371 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
Da es in einem anderen Thread etwas start Off-Topic wurde, fange ich mal einen neuen Thread an...

Neuronale Netze gehoeren zum Thema kuenstliche Intelligenz, da man ihnen etwas antrainieren kann und dann Vorhersagen damit treffen kann. So etwas kann man z.B. in Buchstabenerkennung etc. einsetzen.

Man versucht mit diesen Neuronalen Netzen das menschliche Gehirn (oder besser die Funktionalitaet) nachzubilden.

Fuer Perl gibt es etliche Module auf CPAN, die mit Neuronalen Netzen zu tun haben. Einige implementieren ein eigenes Neuronales Netz, andere wiederum benutzen externe Bibliotheken.

Mal ein paar Module:
CPAN:AI::NNFlex
CPAN:AI::NeuralNet::Simple
CPAN:AI::NeuralNet::Backprop
CPAN:AI::Perceptron
CPAN:AI::LibNeural

Wenn es dann um Expertensysteme geht, kann man sich mal CPAN:AI::ExpertSystem::Simple oder CPAN:AI::jNeural anschauen.

Weitere Links zum Thema Neuronale Netze:
http://de.wikipedia.org/wiki/Neuronale_Netze
http://www.spinfo.uni-koeln.de/forschung/nns/nn.htm
http://www2.in.tu-clausthal.de/~hammer/lectures/seminar_ml/perzeptron.ppt

Einen Simulator fuer Neuronale Netze kann man unter http://www-ra.informatik.uni-tuebingen.de/SNNS/ bekommen. Das ist recht hilfreich, um sich so etwas zu verdeutlichen.
http://www.alyuda.com/deutsch/neuralnetworks.htm

[quote=cbxk1xg,25.01.2006, 01:19]
[quote=renee,23.01.2006, 23:32]@cbxk1xg: Am besten kommst Du nach Bochum, dort halte ich einen kleinen Vortrag ueber Perl und AI (der allerdings nichts ueber Neuronale Netze beinhaltet). Ich schreibe gerade den Artikel fuer die Proceedings... Wir sollten uns vielleicht dann (ob in Bochum oder per Mail) mal genauer ueber Dein Projekt unterhalten...[/quote]
Ich bin leider nicht so flexibel wenn es um's Reisen geht. Und die Strecke Bochum -> Berlin ist nicht gerade ein Katzensprung.

Mein Projekt benötigt unbedingt ein neuronales Netz. Das ist ja das Problem. Es wird so etwas wie ein Expertensystem. Die AI basiert im wesentlichen auf einem Algorithmus der mal so ähnlich funktionieren soll wie die Raphsonsche Methode. - Nur leider wesentlich komplizierter. Mein größtes Problem sind meine miserablen Mathekenntnisse (Realschule und nix studiert). Leider wird das O'Reilly Buch "Algorithmen mit Perl" nicht mehr gedruckt. Ich werde mir mal ein gebrauchtes Exemplar besorgen.

Und das Hauptproblem bei der Datenbankstruktur ist die Kantendefinition die Knoten sind relativ klar.

Glücklicherweise bin ich mit dem Projekt nicht ganz allein. Allerdings bin ich der einzige der ein wenig programmieren kann. Ich muß also lediglich das Zeug umsetzen was sich ein durchgeknallter Psychologe und ein Bibliothekswissenschaftler ausdenken. Ach ja, und meine Ideen kommen ja auch noch hinzu... - Für alle die es nicht wissen, Psychologen sind zu aller erst Mathematiker und keine Therapeuten. Wer was über Statiskverfahren lernen will, muß einfach nur den Psychologen seines Vertrauens aufsuchen. :-)


Ich bin natürlich für jeden Hinweis dankbar. Wenn also jemand Erfahrung mit AI und neuronalen Nezten hat, oder gute Literatur empfehlen kann, nur her damit!

@Cleric03: Dein Projekt hat aber nicht wirklich was mit AI zu tun. Dein Lösungsansatz basiert auf einer einfachen Logik. AI ist jedoch genau das nicht. Oder besser, mehr als das.
[/quote]
OTRS-Erweiterungen (http://feature-addons.de/)
Frankfurt Perlmongers (http://frankfurt.pm/)
--

Unterlagen OTRS-Workshop 2012: http://otrs.perl-services.de/workshop.html
Perl-Entwicklung: http://perl-services.de/

View full thread Perl und Neuronale Netze