Font
Wiki:Tipp zum Debugging: use Data::Dumper; local $Data::Dumper::Useqq = 1; print Dumper \@var;
[thread]191[/thread]

Hilfe, Neuling am verzweifeln (page 3)



<< |< 1 2 3 >| >> 28 entries, 3 pages
Ronnie
 2004-03-04 23:29
#1513 #1513
User since
2003-08-14
2022 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
[quote=mh254,04.03.2004, 20:26]Wie meinst Du das mit Rechte-Problem? Was kann ich dagegen tun ?[/quote]
Na ja, du stellst fest mit welchen Rechten (welcher User) der httpd (Webserver) läuft (ps aux sollte zur Not helfen). Dann wechselst du auf der Console mit su user, wobei user der User des Webservers ist, deinen Sicherheitskontext (jemand ein besseres Wort dafür?). Als Nächstes probierst du ob du von der Console noch erfolgreich dein Skript starten kannst bzw. den Spamfilter. Mit STRG+D wechselst du wieder in den normalen (root) Kontext. Dann erzählst du uns was passiert ist.

@renee: 755 sind nur die Rechte im Dateisystem. Wenn du als "nobody" ein Skript aufrufst das "root" nutzt um Dienste zu starten oder stoppen wirst du scheitern (das SetUID-Bit unberücksichtigt). Mit "sudo" kann man Ausnahmeregeln hierzu schaffen.\n\n

<!--EDIT|Ronnie|1078435841-->
mh254
 2004-03-04 23:38
#1514 #1514
User since
2004-03-04
12 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Wenn ich su nobody in der Konsole eingebe und dann das Script aufrufe, passiert das gleiche, wie im WebInterface, die Meldung "Stoping..." erscheint, aber der Spamfilter wird nicht beendet.

Gibt es dazu ne Lösung ?

Ich nehme an, darauf wolltest Du hinaus, Ronnie ?
Den Narren erkennst du an sechs Zeichen:
Furcht ohne Grund, Rede ohne Nutzen, Wechsel ohne Fortschritt,
Frage ohne Ziel, Vertrauen zu Fremden und Freundschaft zu seinem Feind.
(arabisches Sprichwort)

http://img.uptime-project.net/img/8/19888.png
Ronnie
 2004-03-04 23:46
#1515 #1515
User since
2003-08-14
2022 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Ja, so habe ich mir das vorgestellt. Benutzt du es im Intranet oder im Internet? Ist dein Linux zufällig ein Debian? Die einfachste Lösung ist das Skript via sudo aufrufen zu lassen. Dazu müsstest du in /etc/sudoers einen Eintrag erzeugen der dem Webserver erlaubt das Skript mit root-Rechten zu starten. Vieleicht hat hier noch einer einen besseren Vorschlag?!
Da ich im Moment kein Linux zur Hand habe, kann ich dir keine genaue Anleitung geben. Alles was aus dem Web mit root-Rechten gestartet werden kann ist zumeist problematisch/gefährlich. Warte nochmal ob jemand einen besseren Vorschlag postet.
mh254
 2004-03-04 23:51
#1516 #1516
User since
2004-03-04
12 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Is ne Firewall-Distri, hat überhaupt kein sudo und is Zwangsweise am Internet, aber WebInterface nur vom Intranet\n\n

<!--EDIT|mh254|1078437375-->
Den Narren erkennst du an sechs Zeichen:
Furcht ohne Grund, Rede ohne Nutzen, Wechsel ohne Fortschritt,
Frage ohne Ziel, Vertrauen zu Fremden und Freundschaft zu seinem Feind.
(arabisches Sprichwort)

http://img.uptime-project.net/img/8/19888.png
Ronnie
 2004-03-05 00:02
#1517 #1517
User since
2003-08-14
2022 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Du könntest das SetUID-Bit des Skriptes nutzen (wenn es root gehört), wovon ich abraten würde. Zum Probieren kannst du es mal machen, mit chmod 4755 script.pl.

PS.: ich rate auch Leuten davon ab sich mit Langwaffen am Rücken zu kratzen, das ist auch nicht ungefährlich.\n\n

<!--EDIT|Ronnie|1078437844-->
mh254
 2004-03-05 00:09
#1518 #1518
User since
2004-03-04
12 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Funktioniert leider auch nich (heul.. :( )
Den Narren erkennst du an sechs Zeichen:
Furcht ohne Grund, Rede ohne Nutzen, Wechsel ohne Fortschritt,
Frage ohne Ziel, Vertrauen zu Fremden und Freundschaft zu seinem Feind.
(arabisches Sprichwort)

http://img.uptime-project.net/img/8/19888.png
Ronnie
 2004-03-05 00:12
#1519 #1519
User since
2003-08-14
2022 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Dann mach es erstmal wieder rückgängig mit chmod 0755, dann kann auch nix schiefgehen. Ich muss jetzt schlussmachen, habe morgen früh 2x180min. Prüfung.

Gruss,
Ronnie
mh254
 2004-03-05 00:20
#1520 #1520
User since
2004-03-04
12 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Viel Glück und vielen Dank erstma
Den Narren erkennst du an sechs Zeichen:
Furcht ohne Grund, Rede ohne Nutzen, Wechsel ohne Fortschritt,
Frage ohne Ziel, Vertrauen zu Fremden und Freundschaft zu seinem Feind.
(arabisches Sprichwort)

http://img.uptime-project.net/img/8/19888.png
<< |< 1 2 3 >| >> 28 entries, 3 pages



View all threads created 2004-03-04 14:57.