Thread Wunsch: Optionale Python-Syntax (24 answers)
Opened by hlubenow at 2011-01-29 15:25

hlubenow
 2011-01-30 14:12
#145182 #145182
User since
2009-02-22
370 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
2011-01-30T10:01:22 moritz
Hallo, ich bin ein Perl 6 Entwickler.

Und ich kenne Larry gut genug, um zu wissen, dass eine Python-ähnliche Syntax ganz sicher nicht in Perl 6 integriert wird, auch nicht als Option.

Ach, ich könnte mir vorstellen, daß Larry genug innere Stärke hat, um sinnvolle Eigenschaften nicht nur wegen persönlicher Animositäten aus der Sprache zu halten.
2011-01-30T10:01:22 moritz
Der zweite Teil des Vorschlags, die Sigils von Variablen zu entfernen, hört sich für mich ziemlich unmöglich an.

Das könnte schon sein. Es ging mir auch mehr um die andere Sache mit den Klammern und dem Semikolon. Die Sigils habe ich eigentlich nur erwähnt, um zu erklären, warum in dem kleinen Python-Beispiel keine sind. Das dürfte die Perl-Programmierer hier ja gewundert haben.
2011-01-30T10:01:22 moritz
Dein Vorschlag ist also bei einem Teil der Perl 6-Entwickler angekommen, und wurde abgelehnt.

Immerhin gibt es eine Perl-Tradition, brauchbare Eigenschaften anderer Sprachen zu übernehmen, etwa von awk.
Und mir geht es eben darum, möglichst wenig zu tippen, ohne dadurch in kryptische Syntax zu verfallen, die man in ein paar Monaten nur noch schwer nachvollziehen kann.
Das ist meine Form von Laziness: Ich will keine Klammern schreiben müssen, die ich nicht schreiben müßte.

Daß Perl dafür auch in einer von Grund auf neuen Version keine Lösung anbieten soll, obwohl das technisch möglich wäre, sondern der Rat aus der Perl-Community lautet "nimm Python", das kann doch eigentlich nicht sein.

Viele Grüße
Last edited: 2011-01-30 14:25:02 +0100 (CET)

View full thread Wunsch: Optionale Python-Syntax