Thread Sind Perl Nutzer alle Profis ohne Fragen? (37 answers)
Opened by bianca at 2016-04-17 09:01

renee
 2016-04-20 12:08
#184509 #184509
User since
2003-08-04
14371 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
2016-04-20T09:34:14 Max_Perlbeginner
Für mich wäre die spannende Folgefrage nun, wie können wir als "Perl-Community" etwas an der schlechten Wahrnehmung von Perl in der Öffentlichkeit ändern.
Raus aus der Perl-Community, rein in die weite Welt der Veranstaltungen. Ich habe viele Jahre lang Vorträge über Perl auf Nicht-Perl-Veranstaltungen gehalten. Das kam immer gut an - ich habe da immer sehr viel positives Feedback bekommen. Da waren auch viele dabei, die sich nach längerer Abstinenz wieder Perl anschauen wollten.

Wegen der Familie habe ich das in den letzten paar Jahren aber stark zurückgefahren, hoffe aber das in den nächsten Jahren wieder auszubauen. Aber Perl-Vorträge können ja noch mehr halten (auch Perl-Einsteiger nach einem Jahr ;-) ).

Oder wenn jemand was tolles mit Perl gemacht hat (z.B. wenn meier19 sein System mit besonderen Features "fertig" hat) dann erzählt es, tweeted es, bloggt es, ...

2016-04-20T09:34:14 Max_Perlbeginner
Wie wäre es bspw. wenn man einen deutschen Verein zur Förderung von Perl gründet? Oder gibt es bereits schon so etwas? Wie gesagt, ich bin ein echter Neuling und weiß es derzeit vlt. einfach nicht...
Ein solcher Verein könnte Perl bspw. durch folgende Aktionen fördern (nur eine erste kleine Ideensammlung)
Der Verein an sich ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass es (genügend) Leute geben muss die es machen. Die Frankfurt Perlmongers haben einen Verein gegründet, der gewisse Sachen finanzieren kann - wenn es dem Vereinszweck (siehe Satzung) dient.

2016-04-20T09:34:14 Max_Perlbeginner
* Erstellung und Verlegung eines neuen deutschen Perl Buches, das neben den Grundlagen von Perl auch neuere Themen (bspw. Mojolicious oder Dancer2, moderne GUI Programmierung bspw. mit wxWindows etc.) und die wichtigsen Module bespricht, andererseits aber auch nicht zu kompliziert ist, so dass auch Anfänger hier einen guten Einstieg finden
Sehr gute Idee, aber ein Buch zu schreiben ist sehr aufwändig. Ich habe 8 Jahre lang das deutschsprachige Perl-Magazin herausgebracht und habe es aus Zeitgründen aufgegeben.

2016-04-20T09:34:14 Max_Perlbeginner
* Anbieten eines speziellen Perl Hostings (bspw. gibt es so etwas für Ruby on rails: Railshoster oder Railshosting), um auch für Anfänger das Hochladen von Perl Anwendungen zu erleichtern
Hosting ist meiner Meinung nach Nichts was ein Verein anbieten sollte. Das ist richtig Arbeit und bei einigen Hosten wie z.B. https://uberspace.de/ bekommt man auch sehr gute Unterstützung wenn man Perl-Programme laufen lassen möchte.

2016-04-20T09:34:14 Max_Perlbeginner
* Aufklärung über die Beziehung von Perl6 und Perl5 (ich weiß bspw., dass beide Schwestersprachen sein sollen und Perl6 Perl5 nicht ersetzen soll, aber konkret stellt sich natürlich auch mir die Frage: Soll ich umsteigen auf Perl6 und wenn ja, wann ist dies sinnvoll?)

Das ist das Thema, das ich ab nächstem Jahr auf verschiedenen Veranstaltungen wie FrOSCon, OpenRheinRuhr, etc. abhandeln möchte, aber wenn mir jemand zuvorkommt bin ich nicht böse - im Gegenteil...

Wenn jemand eine konkrete Idee hat und es "nur" an finanziellen Mitteln fehlt, wendet euch einfach an Frankfurt Perlmongers. Dann kann da diskutiert und entschieden werden ob wir da helfen können...

Kleinere finanzielle Unterstützung kann es auch von der Perl Foundation in Form eines Grants geben (http://www.perlfoundation.org/grant_ideas). Die gibt es in der Regel für Programmierung und/oder Dokumentation die der Perl-Community im Allgemeinen hilft.
Last edited: 2016-04-20 12:10:49 +0200 (CEST)
OTRS-Erweiterungen (http://feature-addons.de/)
Frankfurt Perlmongers (http://frankfurt.pm/)
--

Unterlagen OTRS-Workshop 2012: http://otrs.perl-services.de/workshop.html
Perl-Entwicklung: http://perl-services.de/

View full thread Sind Perl Nutzer alle Profis ohne Fragen?