Thread Sind Perl Nutzer alle Profis ohne Fragen? (37 answers)
Opened by bianca at 2016-04-17 09:01

frankes
 2016-04-24 18:13
#184595 #184595
User since
2005-04-02
140 articles
BenutzerIn

user image
Nun, dann probiere ich es mal so:
Warum ich als Freizeit/ Hobby - Programmierer Perl(5) bevorzuge.

* Perl wird von meinem System bereits unterstützt.
* Um ein Perl-Programm zu schreiben wird lediglich ein Text-Editor
benötigt. - Ich muss mich also nicht in eine IDE einarbeiten.
* Wie bei Script-Sprachen üblich, muss ich mir über die Systemseite (z.B.
Speicherfreigabe) selten Gedanken machen.
* Perl ist (dank CPAN) universell (Desktop, Shell, Netzwerk, Website)
einsetzbar. Ich muss daher nur eine Sprache erlernen und mich nur bei
bei einer auf dem Laufenden halten.
* Alleine CPAN ist ein Grund für Perl, bietet es doch viele Lösungen.
* Der TIMTOWTDI-Ansatz kommt mir entgegen. So kann ich z.B.
OO-Programmieren, muss es aber nicht.
* Perl nervt mich nicht mit umfangreichen Synthex-Vorgaben.
Gerade nach einer längeren Pause sehr angenehm. Aber auch bei längerem
Code kann man mal was einrücken oder optisch zusammenfassen,
woran man gerade arbeitet.
* Obwohl Perl weiter entwickelt wurde ist mein Jahre altes Wissen nicht
ungültig. Sprich, ich kann die neuen Funktionen/ Befehle nutzen, muss es
aber nicht.
* Man findet zu vielen Fragen bereits Antworten im Netz. Ansonsten findet
man in der freundlichen Community Unterstützung.

Kurz, Perl lässt mir die Freiheit es so zu machen, wie ich es für richtig halte. Dies ist vielleicht nicht der optimale Weg, aber der Weg den ich verstehe.

View full thread Sind Perl Nutzer alle Profis ohne Fragen?