Font
Wiki:Tipp zum Debugging: use Data::Dumper; local $Data::Dumper::Useqq = 1; print Dumper \@var;
[thread]1184[/thread]

Mit 2 LAN-Rechnern über DSL ins Netz



<< |< 1 2 3 4 5 >| >> 45 entries, 5 pages
Robby
 2003-11-24 10:07
#12054 #12054
User since
2003-08-11
409 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Hallo zusammen,

ich habe 2 Rechner (Win XP Home) bei mir daheim die im Netzwerk miteinander verbunden sind. Der eine Rechner hängt an der DSL-Flatrate. Was muss ich machen, einstellen oder an Freeware Programmen runterladen damit der andere Rechner auch ins Netz kann?

Einen Proxy-Server?
Oder geht das über ICS (Internet Connection Sharing)?
Oder ganz anders :) ?
Kaum macht man es richtig - schon funktioniert es!
JW
 2003-11-24 11:04
#12055 #12055
User since
2003-08-04
467 articles
HausmeisterIn
[Homepage] [default_avatar]
Mit Internet Connection Sharing, oder auch Internetverbindungsfreigabe genannt. Es gab da aber was mit den IP-Adressen zu beachten. Ging wohl nur mit 192.168.127.x, aber das müsstest du nochmal nachlesen.

Sicherer wäre allerdings ein Proxy ala fli4l, falls du noch irgendwo einen alten 486 mit Diskettenlaufwerk hast.

http://www.fli4l.de/

edit: typo fixed\n\n

<!--EDIT|JW|1069664805-->
Robby
 2003-11-24 11:07
#12056 #12056
User since
2003-08-11
409 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Keine Disketten mehr :)

Also mit dem ICS sollte es dann wohl gehn sagst Du.
Hab was gelesen, dass es nur mit 192.168.xxx.xxx anfangen muss. Aber ich wollte hier nochmal nachfragen ;)

Wäre ein Proxy Server besser geeignet?
Gibt es da einen guten Freeware Proxy Server?
Kaum macht man es richtig - schon funktioniert es!
JW
 2003-11-24 11:17
#12057 #12057
User since
2003-08-04
467 articles
HausmeisterIn
[Homepage] [default_avatar]
[quote=Robby,24.11.2003, 10:07]
Keine Disketten mehr :)
[/quote]

Geht auch mit Flashdisk oder Platte, aber die Platte dreht und macht dabei Lärm.

[quote=Robby,24.11.2003, 10:07]
Also mit dem ICS sollte es dann wohl gehn sagst Du.
Hab was gelesen, dass es nur mit 192.168.xxx.xxx anfangen muss. Aber ich wollte hier nochmal nachfragen ;)
[/quote]

Wie gesagt, da bin ich echt nicht fit.

[quote=Robby,24.11.2003, 10:07]
Wäre ein Proxy Server besser geeignet?
Gibt es da einen guten Freeware Proxy Server?[/quote]

Gibt's da auch was von Ratiopharm? ;)
Tut mir leid, ich setze zu wenig (eigentlich keine) Windows-Software in diesem Bereich ein. Google doch mal, da sollte sich doch was finden lassen.
Ronnie
 2003-11-24 11:18
#12058 #12058
User since
2003-08-14
2022 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Der alte Webwasher (Classic) ist dafür zu gebrauchen. Du kannst die Filter ausschalten und nur den Proxy nutzen. Allerdings kann der Webwasher kein FTP.
Crian
 2003-11-24 11:37
#12059 #12059
User since
2003-08-04
5866 articles
ModeratorIn
[Homepage]
user image
Kauf Dir einen Hardwarerouter (kleiner Metallkasten). Hat eine eingebaute Firewall, verbraucht viel weniger Strom, lärmt nicht, steht nicht als dummer großer Kasten in der Gegend und Du kannst beliebig viele (bis 127 oder so) Rechner daran anschließen.

Außerdem hat so ein Router den Vorteil, dass etwa Win XP und SuSE Linux direkt ohne irgendeinen weiteren Hinweis direkt ins Internet kommen... konnte bei der SuSE-Installation schon während der Installation des Systems ins Internet und die neuesten Patches einspielen lassen... sehr praktisch sowas.

Außerdem sind die nicht mehr teuer... meiner hat damals glaub ich eine kanppen Hunderter gekostet (DM), das dürfte die Schonung der Nerven wert sein (und außerdem rentiert es sich irgendwann durch den Stromverbrauch ... insb. wo der Strom doch nöchstes Jahr 15% teurer werden soll...)
s--Pevna-;s.([a-z]).chr((ord($1)-84)%26+97).gee; s^([A-Z])^chr((ord($1)-52)%26+65)^gee;print;

use strict; use warnings; Link zu meiner Perlseite
Robby
 2003-11-24 11:37
#12060 #12060
User since
2003-08-11
409 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
[quote=JW,24.11.2003, 10:17]Gibt's da auch was von Ratiopharm? ;)[/quote]
*megalol* :D
Kaum macht man es richtig - schon funktioniert es!
Robby
 2003-11-24 11:43
#12061 #12061
User since
2003-08-11
409 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
[quote=Crian,24.11.2003, 10:37]Kauf Dir einen Hardwarerouter (kleiner Metallkasten). Hat eine eingebaute Firewall, verbraucht viel weniger Strom, lärmt nicht, steht nicht als dummer großer Kasten in der Gegend und Du kannst beliebig viele (bis 127 oder so) Rechner daran anschließen.

Außerdem hat so ein Router den Vorteil, dass etwa Win XP und SuSE Linux direkt ohne irgendeinen weiteren Hinweis direkt ins Internet kommen... konnte bei der SuSE-Installation schon während der Installation des Systems ins Internet und die neuesten Patches einspielen lassen... sehr praktisch sowas.

Außerdem sind die nicht mehr teuer... meiner hat damals glaub ich eine kanppen Hunderter gekostet (DM), das dürfte die Schonung der Nerven wert sein (und außerdem rentiert es sich irgendwann durch den Stromverbrauch ... insb. wo der Strom doch nöchstes Jahr 15% teurer werden soll...)[/quote]
*mist* hab noch was vergessen bei meiner Frage... :)

Die PC's hängen beide an der Telefonanlage und das ist wohl der Router...

Die Telefonanlage hat 4 Anschlüsse für Netzwerkkabel und da hängen beide PCs dran. Einen Ping auf den anderen Rechner bekomme ich ja durch, aber ich komme nur mit dem der direkt eingewählt ist ins Internet.
Kaum macht man es richtig - schon funktioniert es!
Crian
 2003-11-24 12:12
#12062 #12062
User since
2003-08-04
5866 articles
ModeratorIn
[Homepage]
user image
Was ist das denn genau für ein Kasten, an dem die beiden Rechner hängen?
s--Pevna-;s.([a-z]).chr((ord($1)-84)%26+97).gee; s^([A-Z])^chr((ord($1)-52)%26+65)^gee;print;

use strict; use warnings; Link zu meiner Perlseite
Robby
 2003-11-24 12:16
#12063 #12063
User since
2003-08-11
409 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
EDIT: Telekom Eumex 724 PC LAN (nocht 704)

Leistungsmerkmale:
-Plug-In-ISDN TK-Anlage mit 1 USB- und LAN-Schnittstelle
-integrierter T-DSL/ISDN IP-Router für gleichzeitigen Internetzugang (Internet Timesharing)
-Firewall Funktionalität
-Netzwerkfunktion für Verbindung der angeschlossenen PCs untereinander
-DSL/ISDN und PC Statusanzeigen über LED Zeile
-Unterstützung von SMS im Festnetz

Die Schnittstellen im Überblick
- 1 ISDN-Port extern
-ISDN-Port wahlweise intern/extern
-1 ISDN-Port intern
-4 analoge a/b-Ports
-1 USB-Port
-1 Steckplatz für 1 DECT-Basismodul (optional)
-4 -fach Ethernet Hub (z. B.1 Anschaltung an das T-DSL-Modem, 3 Ethernet)\n\n

<!--EDIT|Robby|1069669639-->
Kaum macht man es richtig - schon funktioniert es!
<< |< 1 2 3 4 5 >| >> 45 entries, 5 pages



View all threads created 2003-11-24 10:07.