Font
Wiki:Tipp zum Debugging: use Data::Dumper; local $Data::Dumper::Useqq = 1; print Dumper \@var;
[thread]1421[/thread]

Update meiner Perl-Seite: (nun mit Frames) (page 2)

Reader: 1


<< |< 1 2 3 4 >| >> 34 entries, 4 pages
Crian
 2003-11-25 20:44
#13311 #13311
User since
2003-08-04
5866 articles
ModeratorIn
[Homepage]
user image
Ich hab jetzt drei Vatrianten ... eine mit Frames und JavaScript, was eine sehr schöne Navigation ermöglicht, eine nur mit Frames (die ihr kennt) und die alte Variante ohne alles.... letztere muss ich aber nochmal durch irgendetwas anderes ablösen... damit ich auch diese Variante aktuell halten kann ohne alles doppelt zu pflegen.


[quote=havi,25.11.2003, 12:41]Durch Zufall heute schon entdeckt - sieht gut aus!

Gruss[/quote]
danke :)


[quote=Ishka,25.11.2003, 16:24]Ich würd bei der Überschrift noch ein ; ergänzen ;)[/quote]

[quote=JW,25.11.2003, 16:44]Und auch im Seitentitel :p[/quote]

Sorry, ich peils nicht ... bei mir sieht beides gut aus, was meint ihr?

[quote=jan,25.11.2003, 14:27]noframes, da würde ich persönlich dann auf die im frameset eingebundenen seiten verweisen, mit beschreibung, so á la "hier ist die navigation und dort ist die index-seite". das ist zwar unbequem, aber noch handlebar...
und für die, die kein js anhaben, setzt du einfach den <noscript>-tag und bastelst da eine html-variante rein.[/quote]
Aha, das ist eine gute Idee... sowas suchte ich... das werde ich demnächst einbauen. :)\n\n

<!--EDIT|Crian|1069786178-->
s--Pevna-;s.([a-z]).chr((ord($1)-84)%26+97).gee; s^([A-Z])^chr((ord($1)-52)%26+65)^gee;print;

use strict; use warnings; Link zu meiner Perlseite
Crian
 2003-11-25 21:02
#13312 #13312
User since
2003-08-04
5866 articles
ModeratorIn
[Homepage]
user image
[quote=Strat,25.11.2003, 17:59]die seite gefaellt mir gut.[/quote]
:)

[quote=Strat,25.11.2003, 17:59]Frames haben in meinen Augen nur folgende Nachteile:
1. entweder hat man einen breiten Rahmen, oder man kann frames nicht resizen
2. was passiert, wenn jemand eine (unter-)seite verlinken will? dann fehlt die navigation
3. wenn man zwei frames aendern will, braucht man javascript
4. der seitentitel ist entweder immer derselbe und hat keinen bezug zur gerade angezeigten seite, oder man muss ihn mit javascript aendern, wenn er immer konkrete infos zur gerade angezeigten seite angeben soll
5. was passiert, wenn man eine seite in einem neuen fenster oeffnet? dann ist die navigation weg
6. frames brauchen unnoetig viel platz, weil man die nicht wegscrollen kann

ich baue da meine seiten lieber mit SSI und haenge so die Menues usw rein.[/quote]

[quote=jan,25.11.2003, 18:49]naja ...
ad 1: stimmt absolut, finde ich persönlich aber nicht allzu schlimm.
ad 2: ja, das muss man lösen - dafür gibt es aber etliche javascripts und einen simplen "keine navigation? klick hier"-link. finde ich auch verkraftbar.
ad 3: warum sollte man zwei frames ändern wollen? ok, egal, stimmt so ungefähr, allerdings kann man sein frameset dann auch so designen, das bei diesen situationen einfach ein neues frameset für die bereiche geladen wird, die jeweils geändert werden.
ad 4: stimmt, finde ich aber nicht so tragisch, um ehrlich zu sein.
ad 5: absolut, das sehe ich aber persönlich eher als vorteil an, frei nach dem motto "ach, du möchtest nur den content sehen und nicht den ganzen navigationsquatsch? bitte sehr". wenn man das neue fenster wieder schließt, hat man wieder die navigation.
ad 6: was aber auch wieder ein vorteil sein kann - die navigation ist immer sichtbar und das ohne javascript und css. man kann allerdings auch hier mit resize-frames arbeiten, die man sich dann einfach wegschieben kann oder ein javascript einsetzen, was das frame automatisch auf klick resized und auf weiteren klick wieder zurückholt.

frames sind nicht immer sinnvoll, aber in vielen bereichen finde ich sie durchaus sinnig. gerade dann, wenn man viel content zu verwalten hat, da ist es zwar möglich, jedes mal eine neue seite zu laden, allerdings betrachte ich persönlich das als overhead. meist hat man dann, wenn man in eine kategorie klickt, entweder einen leeren oder einen nicht zutreffenden content-bereich ausgefüllt.
frames ja, aber nur da, wo sie sinn machen.[/quote]

Danke für die ausführlichen Stellungsnahmen :)

Ich habe mich ja ganz lange um all diese Nachteile gedrückt... und alles in einer HTML-Datei gelassen... das ist leicht zu warten und macht keine Probleme, aber schon beim letzten Mal wurde die mangelnde Übersicht und Navigationsmöglichkeit beklagt.

Deshalb hab ich jetzt in den "sauern Apfel" gebissen und geframed und gejavascripted ;)

Jetzt sollte es wenigstens schön übersichtlich sein...

SSI kenne ich gar nicht... lässt sich damit eine mit der jetzigen JavaScript-Lösung vergleichbare Navigation erreichen?

ad 1: ja ... ich hab ihnen jetzt gar keinen Rahmen gegeben, damit der die Optik nicht stört und die Frames nicht gar so viel Platz wegnehmen ... egal wofür man sich entscheidet, irgendwelche Aspekte leiden anscheinend immer darunter :(

ad 2: siehe ad 5

ad 3: Ja... will ich aber bisher nicht... außerdem, in der JavaScript-Variante hab ich eh JavaScript... ^^

ad 4: Der Seitentitel ... hmmm ... der ist mir eigentlich recht wurscht *duck* der kann ruhig die ganze Zeit erzählen, dass da meine Perlseite zu sehen ist

ad 5: Wenn jemand den Inhalt alleine in einer neuen Seite öffnet, dann möchte er ihn wohl gerne alleine betrachten, ev. um Problem 6 aus dem Weg zu gehen... also darf er das doch gerne. Die Navigation innerhalb der Seite habe ich ja och drin gelassen, so dass man in dem Fall genauso gut (oder schlecht) wie früher navigieren kann...

ad 6: Frames brauchen viel Platz... ja, dafür ist die Navigation aber imer sichtbar, und das wiegt in diesem Fall den Nachteil für mich auf.
s--Pevna-;s.([a-z]).chr((ord($1)-84)%26+97).gee; s^([A-Z])^chr((ord($1)-52)%26+65)^gee;print;

use strict; use warnings; Link zu meiner Perlseite
Strat
 2003-11-25 21:06
#13313 #13313
User since
2003-08-04
5246 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
in die seite ohne frames kannst du ja das menue und den inhalt jeweils ueber SSI einbinden, dann brauchst du menue und inhalte jeweils nur einmal aktuell halten; oder alternativ das menue in den Inhalt einbinden; vielleicht funktioniert es sogar, wenn man fuer jede seite mit der endung .html einen (dateisystem-)link mit namen seite.shtml anlegst, dann wird hoffentlich das einbindekommando (z.B. include virtual) in der shtml-version ausgefuehrt und in der .html-version nicht. habe es aber noch nie ausprobiert
perl -le "s::*erlco'unaty.'.dk':e,y;*kn:ai;penmic;;print"
http://www.fabiani.net/
jan
 2003-11-25 21:11
#13314 #13314
User since
2003-08-04
2536 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
das einbinden selbst ist nicht das problem, denke ich, die benutzbarkeit der seite ist es. gerade bei einer seite mit einem etwas komplizierterem design ist es imho einfach ein unnötiger overhead, jeweils eine komplette seite inklusive komplettem design auszuliefern anstatt einfach nur die navigationsdatei. zudem denke ich, ist, lasttechnisch, das auch noch etwas angenehmer, wenn man mal in höhere bereiche kommt, entweder statische html-dateien oder ssi-geparste dateien - generiert man das ganze live aus einer db, wird's noch schlimmer unter last.
Strat
 2003-11-25 21:20
#13315 #13315
User since
2003-08-04
5246 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
zu SSI (=Server Side Includes): http://httpd.apache.org/docs/howto/ssi.html oder http://selfhtml.teamone.de/cgiperl/intro/ssi.htm\n\n

<!--EDIT|Strat|1069788076-->
perl -le "s::*erlco'unaty.'.dk':e,y;*kn:ai;penmic;;print"
http://www.fabiani.net/
[E|B]
 2003-11-25 21:27
#13316 #13316
User since
2003-08-08
2561 articles
HausmeisterIn
[Homepage] [default_avatar]
[quote=jan,25.11.2003, 14:27]und für die, die kein js anhaben, setzt du einfach den <noscript>-tag und bastelst da eine html-variante rein.[/quote]
Hmmm... Wann erscheint denn der Inhalt des <noscript> - Tags?
Wenn der Browser JavaScript versteht aber nicht akzeptiert oder wenn der Browser gar kein JS versteht? (oder vielleicht auch beides?? ;))
Gruß, Erik!

s))91\&\/\^z->sub{}\(\@new\)=>69\&\/\^z->sub{}\(\@new\)=>124\&\/\^z->sub{}\(\@new\)=>);
$_.=qq~66\&\/\^z->sub{}\(\@new\)=>93~;for(@_=split(/\&\/\^z->sub{}\(\@new\)=>/)){print chr;}

It's not a bug, it's a feature! - [CGI-World.de]
jan
 2003-11-25 21:59
#13317 #13317
User since
2003-08-04
2536 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
sollte in beiden fällen genutzt werden, eb.

und strat, ich kenne ssi durchaus ;) benutze es auch von zeit zu zeit, ärgere mich nur immer mal wieder darüber, dass ich mich bei manchen seiten ellenlos durchklicken muss und mir jedes mal ein komplettes design entgegengeworfen wird...
Strat
 2003-11-26 00:56
#13318 #13318
User since
2003-08-04
5246 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
[quote=jan,25.11.2003, 20:59]und strat, ich kenne ssi durchaus ;)[/quote]
@jan: das weiss ich ;-) ich postete die Urls fuer Crian, weil der weiter oben mal schrieb, dass er ssi nicht kennt.

ich habe nichts gegen frames (zumindest nichts, was hilft, wenn ich vor einem kleinen monitor sitze), und habe schon so viele seiten gesehen, denen die verwendung von frames absolut nicht gut getan haben (damit meine ich nicht crian's page, dort sind sie IMHO recht gut verwendet). aber gerade alleine dass man da eine Unterseite nur sehr schlecht bookmarken kann, ist fuer mich ein ziemliches k.o.-kriterium (und wenn dann in der unterseite kein aussagekraeftiger <title> angegeben ist, wirds gleich noch schlimmer, weil man dann den bookmark kaum mehr wiederfindet...)

ich stehe jetzt auf xhtml und css2 (auch wenn letztere leider bei einigen browsern noch nicht besonders toll implementiert sind...)
perl -le "s::*erlco'unaty.'.dk':e,y;*kn:ai;penmic;;print"
http://www.fabiani.net/
jan
 2003-11-26 01:35
#13319 #13319
User since
2003-08-04
2536 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
ja, ich hab auch bereits über xhtml / css2 nachgedacht, habe mich aber erstmal davon distanziert, die möglichkeiten voll zu nutzen, weil sie mir noch zu wankelmütig unterstützt werden - mal so, mal so.
ich denke auch, dass frames eine gefährliche sache sind, man kann sich einiges ersparen, wenn man sie einsetzt, kann damit aber auch einiges kaputt machen. das bookmarking ist allerdings ein problem - lässt sich natürlich wieder über javascripts lösen, ist aber nicht die schönste sache. gleichzeitig wäre es, meiner meinung nach, dringend nötig, den browsern bei framesets eine gewisse dynamisierung zu verpassen, sodass man ein grund-frameset angeben kann, das er anzeigt, wenn eine seite nicht bereits in diesem frameset geöffnet ist bzw aus einer seite aus diesem frameset geöffnet wurde. frames sind wunderbar, manchmal, auch und gerade dann, wenn man mit js kompliziertere dinge macht, aber es haut auch oft daneben. wir setzen frames auf manchen seiten ein, auf anderen nicht. pi mal daumen könnte man sagen, dass wir bei den highperformance-seiten auf frames setzen, bei den anderen uns den aufwand ersparen, sie ordentlich zu basteln (und was damit alles verknüpft ist...). was für uns ganz nett ist, ist, dass wir noch deutlicher verfolgen können, wie unsere user arbeiten - klicken sie sich durch die navigation oder klicken sie von den content-seiten? welche wege gehen sie?
das wäre natürlich auch bei einem dynamisch generiertem system möglich mit einer einigermaßen ausgefeilten session-tracking-lösung aber so erspart man sich den aufwand..
anfangs waren für uns zwei dinge ausschlaggebend: traffic und geschwindigkeit. bei vier millionen dsl-usern in deutschland von 40 millionen internet-nutzern muss man von mindestens 25 millionen (sehr stark unterschätzt, diese zahl, denke ich) surfern ausgehen die isdn oder modems benutzen - damit ist man, was ladezeiten angeht, ziemlich eingeschränkt, wenn man guten service bieten will. bei einer seite wie deiner, meiner oder manch anderen, eher zum minimalismus neigenden leuten, ist das kein problem, die sind immer schnell - sobald aber ein bisschen mehr grafik hereinkommt, ist man schnell über der magischen 10-sekunden-grenze (aktuelles beispiel: www.hessen.dgb.de ;) - und da können frames schon helfen, zumindest die folgeseiten schneller auszuliefern. zudem war früher traffic teuer - heute ist das kein thema mehr bei preisen zwischen 0,49¤ und 5¤...

ich bastele nun auch eine framelose seite für mich, weil ich mir den aufwand eines serverseitigen session-systems sparen will - und, weil ein redesign mir nötig erschien...
title und (seit einiger zeit) die meta-tags description und abstract gehören für uns übrigens ohnehin zum muss, auf allen seiten - nicht zuletzt, weil wir damit unsere suchmaschine füttern und unsere content-verwaltung erleichtert wird...
Crian
 2003-11-26 02:10
#13320 #13320
User since
2003-08-04
5866 articles
ModeratorIn
[Homepage]
user image
Sehr interessant... Ich werde auf jeden Fall allen Seiten aussagefähige Titel verpassen, einige Meta-Tag-Definitionen habe ich auch drin.

Ich denke, gerade wenn ich die Hauptseite aufspalte ist es wichtig, die aufgeteilten Seiten auseinanderhalten zu können...

@strat: danke für die Links, die werde ich mir mal in einer ruhigen Minute vornehmen.

... aber jetzt ists erstmal Zeit fürs Bett ... gute Nacht allerseits :)
s--Pevna-;s.([a-z]).chr((ord($1)-84)%26+97).gee; s^([A-Z])^chr((ord($1)-52)%26+65)^gee;print;

use strict; use warnings; Link zu meiner Perlseite
<< |< 1 2 3 4 >| >> 34 entries, 4 pages



View all threads created 2003-11-25 13:02.