Font
[thread]15[/thread]

formmail.pl (page 2)



<< |< 1 2 3 4 >| >> 35 entries, 4 pages
macMeck
 2003-08-17 14:37
#874 #874
User since
2003-08-04
162 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
War hier glaube ich schon genannt aber ich hab mir mal IndigoMail installiert und mit entsprechend eingestelltem Pfad im Skript läuft das ganze wunderbar. Genau wie ein sendmail unter Linux.
Ausser MIME::Lite, das funktioniert irgendwie nicht.

macMeck
It all works, as long as it's documented!
Relais
 2003-08-17 14:54
#875 #875
User since
2003-08-06
2244 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
[quote=SirLant,17.08.2003, 12:23]Ich frage mich weshalb es kein Modul gibt, das wirklich nen richtiger Mailserver ist, sonst geht ja auch immer alles mit Perl.[/quote]
Mailserver sind ein kleines bisschen untrivial, so sehr, daß viele Firmen davon leben können, welche - und Leistungen drumherum - anzubieten (so auch meine...).

Aber wieso meinste den blos, daß es noch keine CPAN:Mailserver in Perl gäbe? *flöt* 8)\n\n

<!--EDIT|Relais|1061117701-->
Erst denken, dann posten --
26. Deutscher Perl- u. Raku -Workshop 15. bis 17.04.2024 in Frankfurt/M.

Winter is Coming
SirLant
 2003-08-17 16:21
#876 #876
User since
2003-08-04
516 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Dann ist dieses Script nen richtiger SMTP-Mailserver?
Und wieso benutzt den dann hier keiner?
--Programming today is a race between Software Enginers striving to build bigger and better idiot-proof Programs,
and the Universe trying to produce bigger and better idiots.
So far, the Universe is winning!
Strat
 2003-08-17 16:24
#877 #877
User since
2003-08-04
5246 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
[quote=SirLant,17.08.2003, 14:21]Dann ist dieses Script nen richtiger SMTP-Mailserver?
Und wieso benutzt den dann hier keiner?[/quote]
weil bei den meisten kunden schon ein smtp-server laeuft, und wenn ich privat was mache, dann installiere ich auf dem server entweder sendmail oder verwende einen vorhandenen smtp-server. wieso nicht schon vorhandene sachen verwenden?
perl -le "s::*erlco'unaty.'.dk':e,y;*kn:ai;penmic;;print"
http://www.fabiani.net/
Relais
 2003-08-17 16:25
#878 #878
User since
2003-08-06
2244 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
Vielleicht, weil es das Leben nicht genügend leichter macht... aber das war jetzt ein Schuß ins Blaue, ich weiß es nämlich nicht. 8)
Erst denken, dann posten --
26. Deutscher Perl- u. Raku -Workshop 15. bis 17.04.2024 in Frankfurt/M.

Winter is Coming
SirLant
 2003-08-17 16:32
#879 #879
User since
2003-08-04
516 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Ein SMTP-Server tut ja eigentlich nicht mehr als die Regeln des SMTP-Protokolls einzuhalten um die Daten zu versenden, deshalb wundert mich das immer wieder wenn man auf das Thema kommt: Mails zu versenden ohne Sendmail&co
--Programming today is a race between Software Enginers striving to build bigger and better idiot-proof Programs,
and the Universe trying to produce bigger and better idiots.
So far, the Universe is winning!
Relais
 2003-08-17 16:38
#880 #880
User since
2003-08-06
2244 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
Dear Sir, ich versteh nicht, was Du sagen willst. Wenn Du meinst, SMTP sei trivial, da hast Du recht.

SMTP hat zwei seiten, die versendende und die empfangende.

Die versendende braucht mehr als das SMTP-Protokoll, denn sie muß erstmal wissen, wohin mit der E-Mail. Das ist gar nicht trivial, und es hat nix mit SMTP zu tun.

Die empfangende spricht erstmal SMTP mit allem, was da auf ihrem Port 25 hereinrauscht. Soweit trivial, ja. Aber sie muß nun entscheiden, was die mit den Anfragen macht, ob sie die Mail etwa annimmt oder nicht. Und falls sie die Mail annimmt, was macht sie dann damit? Auch gar nicht so trivial.
Erst denken, dann posten --
26. Deutscher Perl- u. Raku -Workshop 15. bis 17.04.2024 in Frankfurt/M.

Winter is Coming
SirLant
 2003-08-17 16:44
#881 #881
User since
2003-08-04
516 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Wenn wir das Programm auf das Minimum reduzieren sieht es doch so aus:
-Senden:
>>Daten senden in form von (from: x@x.xx to: x@x.xx,...)
-Empfangen:
<<Daten empfangen und anschauen (to?)
<<Wenn behalten, dann die Eingabe entsprechend verarbeiten und in das Postfach legen
<<Wenn nicht behalten, einfach weiterleiten

Dazu kommen dann ja noch Prozeduren um die Empfangene Nachricht zu prüfen, damit man nicht irgendein Mist schicken kann.
So funktioniert das prinzip doch und ist doch noch relativ simpel zu lösen, oder unterschätze ich das ganze?
--Programming today is a race between Software Enginers striving to build bigger and better idiot-proof Programs,
and the Universe trying to produce bigger and better idiots.
So far, the Universe is winning!
pq
 2003-08-17 16:54
#882 #882
User since
2003-08-04
12208 articles
Admin1
[Homepage]
user image
[quote=SirLant,17.08.2003, 14:44]>>Daten senden in form von (from: x@x.xx to: x@x.xx,...)[/quote]
nur so nebenbei: Wie benutze ich Beispiel-Email-Adressen?
Always code as if the guy who ends up maintaining your code will be a violent psychopath who knows where you live. -- Damian Conway in "Perl Best Practices"
lesen: Wiki:Wie frage ich & perlintro Wiki:brian's Leitfaden für jedes Perl-Problem
Relais
 2003-08-17 17:02
#883 #883
User since
2003-08-06
2244 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
[quote=SirLant,17.08.2003, 14:44]Wenn wir das Programm auf das Minimum reduzieren sieht es doch so aus:
-Senden:
>>Daten senden in form von (from: x@x.xx to: x@x.xx,...)
[/quote]
Problem: aber wohin bitte?

Quote
-Empfangen:
<<Daten empfangen und anschauen (to?)


Problem: -to:- ist falsch, das hat aus der Sicht des Mailtransports gar nix mit dem Empfänger zu tun. Erstaunlich, aber wahr. Der Brifträger macht Deinen Brief (hoffentlich) nicht auf um zu lesen, ob da An SirLant drin steht.

Quote
<<Wenn behalten, dann die Eingabe entsprechend verarbeiten und in das Postfach legen

Problem: vor dem Behalten kommt das annehmen.
Problem: warum ein Postfach? Sicher, daß die Mail nicht hier nur zwischengeleitet oder weitergereicht werden soll?
Problem: was für ein Postfach?

Quote
<<Wenn nicht behalten, einfach weiterleiten

Problem: wohin weiterleiten?

Quote
Dazu kommen dann ja noch Prozeduren um die Empfangene Nachricht zu prüfen, damit man nicht irgendein Mist schicken kann.


Was soll das sein? Meinste Virenscanner, Spamfilter und sowas?

Quote
So funktioniert das prinzip doch und ist doch noch relativ simpel zu lösen, oder unterschätze ich das ganze?


Du unterschätzt es ;-)
Erst denken, dann posten --
26. Deutscher Perl- u. Raku -Workshop 15. bis 17.04.2024 in Frankfurt/M.

Winter is Coming
<< |< 1 2 3 4 >| >> 35 entries, 4 pages



View all threads created 2003-08-17 13:07.