Font
[thread]3103[/thread]

Apache aufmöbeln: mehr power aus apache rausholen



<< |< 1 2 3 4 >| >> 34 entries, 4 pages
jan
 2004-03-15 16:13
#30594 #30594
User since
2003-08-04
2536 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
setz doch mal die child-anzahl höher und lass sie auch mehr prozesse abarbeiten.
reicht das noch nciht an performance, weil du viele cgis hast, schreib sie um, sodass du sie unter mod_perl laufen lassen kannst.

und das ganze schieb ich mal ins apache-forum.
Froschpopo
 2004-03-15 15:49
#30595 #30595
User since
2003-08-15
2653 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
so, ich hab die schnauze voll von meinem selbstgebauten webserver.
Gibt es eine Chance, den Apache irgendwie schneller zu machen? Ich hab in der config schon alle Kommentare rausgenommen, aber geändert hat sich an der Performance nichts! Mir ist nochetwas aufgefallen: Wenn ich z.b. über den Browser den Server anspreche, wird jedesmal ein Prozess gestartet. Gibt es da keinen Daemon der dauerhaft läuft? Ich stell mir das halt so vor, dass durch das ständige starten recht viel Performance flöten geht
format_c
 2004-03-15 16:16
#30596 #30596
User since
2003-08-04
1706 articles
HausmeisterIn
[Homepage] [default_avatar]
Ein Deamon macht schon Sinn.
gib doch mal ein
Code: (dl )
ps -x | grep httpd

Wenn du dann den Prozess siehst(den grep httpd-Prozess natürlich ignorieren), läuft der Deamon,
Desweiteren macht sich ein MySQL-Server mit einem Apache auf einer maschine nicht sooo gut, für Performanzkritischen anwendungen, da der MySQL-Server relativ viel CPU-Leistung beansprucht.
Um zu sehen, wer auf deriner Kiste der Übeltäter ist, würde ich mir ein SSH-Fenster aufmachen und mit top nach CPU-Last sortiert beobachten, wer da soviel Performanz schluckt.

Gruß Alex
Froschpopo
 2004-03-15 16:52
#30597 #30597
User since
2003-08-15
2653 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
kann das irgendwie sein, dass es an tail -f liegt?
ptk
 2004-03-15 17:06
#30598 #30598
User since
2003-11-28
3645 articles
ModeratorIn
[default_avatar]
[quote=Froschpopo,15.Mar..2004, 15:52]kann das irgendwie sein, dass es an tail -f liegt?[/quote]
Nein. Und Kommentare aus der httpd.conf herausnehmen bringt rein gar nix.
Froschpopo
 2004-03-15 17:13
#30599 #30599
User since
2003-08-15
2653 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
ich hab mal noch eine andere Frage:
Wenn mod_perl in den Apache integriert ist, ist es dann nicht ratsamer, das Script direkt zu compilieren? dann braucht man überhaupt keinen Interpreter mehr und kann sich mod_perl auch sparen. Das dürfte doch rein theoretisch noch schneller sein oder nicht?
jan
 2004-03-15 17:18
#30600 #30600
User since
2003-08-04
2536 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
perl ist keine compilersprache. du kannst zwar den umweg über c gehen, wirst damit aber bei komplizierteren scripten keine freude haben. alles andere (perl2exe etc) kompiliert nicht, sondern packt den interpreter zusammen mit dem script und den notwendigen modulen in eine exe-file, die den interpreter lädt und der widerum das script.
Froschpopo
 2004-03-15 17:26
#30601 #30601
User since
2003-08-15
2653 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
Dann wäre es vielleicht doch ratsam das ganze mit mod_perl irgendwie in den Apache einzubinden. Hab nur überhaupt keinen Plan wie das gehen soll. Was muss ich dafür in meinem Script ändern? Habe mod_perl bereits installiert
ptk
 2004-03-15 17:28
#30602 #30602
User since
2003-11-28
3645 articles
ModeratorIn
[default_avatar]
Laeuft dein Skript ueberhaupt unter mod_perl? Hast du einen Apache-Handler geschrieben oder verwendest du Apache::Registry?
Froschpopo
 2004-03-15 17:31
#30603 #30603
User since
2003-08-15
2653 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
was wie? Was ist ein Apache-Handler, warum soll mein Script nicht unter mod_perl laufen? Woher weiß ich, ob es unter mod_perl läuft (bisher lief es in der CGI)
<< |< 1 2 3 4 >| >> 34 entries, 4 pages



View all threads created 2004-03-15 16:13.