Font
Wiki:Tipp zum Debugging: use Data::Dumper; local $Data::Dumper::Useqq = 1; print Dumper \@var;
[thread]9777[/thread]

mandrake problem mit shell



<< >> 4 entries, 1 page
Froschpopo
 2005-11-03 15:09
#95511 #95511
User since
2003-08-15
2653 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
wenn ich in der shell von mandrake nen befehl eingeben will wie z.b. "ifconfig" ddann springt er nach drücken von enter in eine nächste zeile, die dann mit einem ">" beginnt. So wie in der prompt von mysql die dann auf weitere befehle wartet.

Muss man bei mandrake etwas Befehle mit irgendeinem zeichen abschließen wie bei mysql dem Semikolon oder so?
Dubu
 2005-11-03 20:31
#95512 #95512
User since
2003-08-04
2145 articles
ModeratorIn + EditorIn

user image
Nein.
Eine Fortsetzungszeile gibt es im Normalfall nur, wenn man ein Quoting nicht abgeschlossen hat, also eine ungerade Anzahl von " oder ' in der ersten Zeile steht.
nepos
 2005-11-03 20:31
#95513 #95513
User since
2005-08-17
1420 articles
BenutzerIn
[Homepage] [default_avatar]
Eigentlich nicht. Du hast nicht aus Versehen noch ein anderes Zeichen mit eingegeben?
Froschpopo
 2005-11-03 21:38
#95514 #95514
User since
2003-08-15
2653 articles
BenutzerIn
[default_avatar]
nö, ich hab einfach ifconfig eingegeben.
also die ausgabe von echo $SHELL bestätigt mir auch, dass es sich um die bash handelt da ich anfangs irgendwie den eindruck hatte mich in irgendsom minimal-editor oder so zu befinden...
mit dem xserver is auch alles ok. startx bewirkt zwar dasselbe phänomen, aber zumindest komme ich über den kdm direkt ins login und von da an funzt dann alles.
kann das vielleicht am tastaturlayout oder so liegen?
<< >> 4 entries, 1 page



View all threads created 2005-11-03 15:09.