Font
Wiki:Tipp zum Debugging: use Data::Dumper; local $Data::Dumper::Useqq = 1; print Dumper \@var;
[thread]5124[/thread]

Welches Modul für GUI (page 3)

Readers: 4


<< |< 1 2 3 4 >| >> 40 entries, 4 pages
lichtkind
 2005-11-15 14:32
#44935 #44935
User since
2004-03-22
5697 articles
ModeratorIn + EditorIn
[Homepage]
user image
ich frag mal mattia direkt
Wiki:Tutorien in der Wiki, mein zeug:
kephra, baumhaus, garten, gezwitscher

Es beginnt immer mit einer Entscheidung.
ptk
 2005-11-16 01:46
#44936 #44936
User since
2003-11-28
3645 articles
ModeratorIn
[default_avatar]
[quote=Strat,15.11.2005, 13:22]@lichtkind: Schade, denn eine GUI mit stabilen Threads waere fuer mich ein Grund fuer den Umstieg.[/quote]
Wenn du Threads verwenden willst, solltest du nicht lieber erst auf Perl6 warten?
ptk
 2005-11-16 01:57
#44937 #44937
User since
2003-11-28
3645 articles
ModeratorIn
[default_avatar]
[quote=lichtkind,14.11.2005, 16:44]ptk: ich denke das wx einige widgets mehr hat, auch in menüs graphiken etc reinpacken will hab ich gehört soll dies nicht so einfach sein.
[/quote]Du meinst sowas?
http://www.rezic.de/tmp/menu.png
Seit Tk804 leicht. Vorher konnte man es mit Tk::Compound machen.
Quote
dann hat wx viel mehr events
Welche mehr?
Quote
und man kann viel mehr einfluss auf das verhalten der app nehmen was grad bei grösseren sachen wichtiger ist. auch bieten die sizer einige freiheiten mehr als der pack befehl usw.

Was meinst du mit Sizer? Sowas wie packAdjust?
http://www.rezic.de/tmp/packadjust.png
Es gibt ja nicht nur pack, sondern auch grid, place und form.
lichtkind
 2005-11-16 11:03
#44938 #44938
User since
2004-03-22
5697 articles
ModeratorIn + EditorIn
[Homepage]
user image
hab eben die antwort aus der liste bekommen das threads mit wx möglich sind, die antwort war sonderbar zweideutig aber enthielt generelles ja. auch mattia hat selber bei bestimmten problem eine multithread lösung favorisiert, also scheint wirklich gut zu gehen mit wx.

und zu ptk: so leicht mit dem menü war es eben nicht denn mein freund der es versuchte benutzte einen port wo es gar nicht ging, vielleicht kannte er ds mit dem compound nicht aber das sind halt nur sachen die ich gehört habe.

in wx kann ich praktisch jeden event abfangen den die win api bietet, habe auch mehr einfluss auf das zeichenverhalten in dem ich draw devices setzen kann und draw events umbiergen kann, unregelmässige fenstergrössen usw.

mit sizer meinte ich da wx pedant zum pack befehl, da gibts auch gridbagsizer usw die können halt einiges mehr als nur add remove und pack. dadurch das es selber klassen sind die eigenschaften an ihre kinder weiterreichen können kann man mit grösseren strukturen wenn sie einmal stehen wesentlich einfacher sachen ändern.
Wiki:Tutorien in der Wiki, mein zeug:
kephra, baumhaus, garten, gezwitscher

Es beginnt immer mit einer Entscheidung.
Strat
 2005-11-16 18:05
#44939 #44939
User since
2003-08-04
5246 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
[quote=ptk,16.11.2005, 00:46][quote=Strat,15.11.2005, 13:22]@lichtkind: Schade, denn eine GUI mit stabilen Threads waere fuer mich ein Grund fuer den Umstieg.[/quote]
Wenn du Threads verwenden willst, solltest du nicht lieber erst auf Perl6 warten?[/quote]
wenn man lediglich threads und threads::shared verwendet und dabei threads soweit wie moeglich recycled, dann kann man die auch schon unter perl58 recht gut verwenden. Nur viele threads::-module hatten recht nette memoryleaks, als ich sie mir das letzte mal reinzog... (ist aber schon ein paar monate her).

Und auf perl6 will ich damit nicht warten, weil ich es teilweise jetzt schon brauche; manche module bieten zwar selbst schon parallele abfragemoeglichkeiten (z.B. Net::DNS), aber bei vielen sachen ist es einfach komfortabel, ein oder zwei threads mitlaufen zu lassen...
perl -le "s::*erlco'unaty.'.dk':e,y;*kn:ai;penmic;;print"
http://www.fabiani.net/
lichtkind
 2005-11-16 21:22
#44940 #44940
User since
2004-03-22
5697 articles
ModeratorIn + EditorIn
[Homepage]
user image
christian renz hat mir auf meine frage geschrieben das subs::parallel und threads::shared er problemlos in einer wxperl app verwendet hat.
Wiki:Tutorien in der Wiki, mein zeug:
kephra, baumhaus, garten, gezwitscher

Es beginnt immer mit einer Entscheidung.
ptk
 2005-11-16 22:21
#44941 #44941
User since
2003-11-28
3645 articles
ModeratorIn
[default_avatar]
[quote=lichtkind,16.11.2005, 10:03]und zu ptk: so leicht mit dem menü war es eben nicht denn mein freund der es versuchte benutzte einen port wo es gar nicht ging, vielleicht kannte er ds mit dem compound nicht aber das sind halt nur sachen die ich gehört habe. [/quote]Es ist relativ leicht, wenn man Tk::Compound kennt, ich habe es gerade ausprobiert und werde es demnächst auch für Tk800 in tkpod einbauen.
Quote
in wx kann ich praktisch jeden event abfangen den die win api bietet,
Und ich programmiere überwiegend für X11, also ist mir die Windows-API größtenteils egal. Letztendlich kann man nur das verwenden, was der kleinste gemeinsame Nenner ist, wenn man möglichst viele Plattformen unterstützen will
Quote
habe auch mehr einfluss auf das zeichenverhalten in dem ich draw devices setzen kann und draw events umbiergen kann
eventGenerate? Was sind draw devices?
Quote
, unregelmässige fenstergrössen usw.
Unregelmäßig?

Quote
mit sizer meinte ich da wx pedant zum pack befehl, da gibts auch gridbagsizer usw die können halt einiges mehr als nur add remove und pack.
Schon mal die Manpages zu pack, grid, place und form angeguckt? Ich glaube nicht, dass es noch etwas gibt, was diese Geometry-Manager nicht können. Insbesondere form ist relativ mächtig, entsprechend kompliziert und wird nur selten eingesetzt, weil man mit den anderen drei gut zurechtkommt.
Quote
dadurch das es selber klassen sind die eigenschaften an ihre kinder weiterreichen können kann man mit grösseren strukturen wenn sie einmal stehen wesentlich einfacher sachen ändern.

... oder man definiert sich selber einen Geometry-Manager (siehe Tk::Pane, und mit einem Tk::Canvas kann man letztendlich alles machen).
lichtkind
 2005-11-17 01:44
#44942 #44942
User since
2004-03-22
5697 articles
ModeratorIn + EditorIn
[Homepage]
user image
ich hab niemals bestritten das man das mit kompound machen kann, hab nur gesagt was man mir berichtet hat auch das mit kanvas war mir ungefähr klar, nur soweit ich es überblicke bietet wx wirklich einige freiheiten mehr. um es genau herauszufinden müsste man sich länger zusammensetzen weil wir beide kaum ahnung vom system des anderen haben.

Aber die art wie du auf die event sache geantwortet hast lässt ahnen das du gar nicht die vorteile von wx sehen willst. ich hab winAPI gesagt weil es nunmal die ist auf die ich zugreife. Wie ich in meinem vortrag sagte, ist es eine der wx designprinzipien möglichst auf dem aufbauen was überall existiert. ich bin auch überzeugt das es eine menge events gibt die X11 bietet abre tk nicht abdeckt. das hat was damit zu tun das tk von einer tcl perspektive und wx von einer c++ perspektive aus entwickelt ist und du mit wx einige interna mehr steuern kannst.

mit unregelmässig meinte ich zb runde fenster.

ich denke über das ganze nochmal morgen nach jetzt ist spät.
Wiki:Tutorien in der Wiki, mein zeug:
kephra, baumhaus, garten, gezwitscher

Es beginnt immer mit einer Entscheidung.
ptk
 2005-11-17 10:01
#44943 #44943
User since
2003-11-28
3645 articles
ModeratorIn
[default_avatar]
[quote=lichtkind,17.11.2005, 00:44]ich hab niemals bestritten das man das mit kompound machen kann, hab nur gesagt was man mir berichtet hat auch das mit kanvas war mir ungefähr klar, nur soweit ich es überblicke bietet wx wirklich einige freiheiten mehr. um es genau herauszufinden müsste man sich länger zusammensetzen weil wir beide kaum ahnung vom system des anderen haben. [/quote]Sorry, du hast immer gesagt "Wx ist besser". Ich habe nur dargelegt, dass Tk das meiste kann, wovon du annahmst, dass es nicht geht. Es gibt auch Nachteile von Tk, aber die hast du noch nicht rausgefunden :-)
Quote
Aber die art wie du auf die event sache geantwortet hast lässt ahnen das du gar nicht die vorteile von wx sehen willst.
Ich muss auch zugeben: ich kenne Wx nicht. Es ließ sich nie bei mir out-of-the-box installieren.
Quote
ich hab winAPI gesagt weil es nunmal die ist auf die ich zugreife. Wie ich in meinem vortrag sagte, ist es eine der wx designprinzipien möglichst auf dem aufbauen was überall existiert. ich bin auch überzeugt das es eine menge events gibt die X11 bietet abre tk nicht abdeckt. das hat was damit zu tun das tk von einer tcl perspektive und wx von einer c++ perspektive aus entwickelt ist und du mit wx einige interna mehr steuern kannst.
Dieses Argument verstehe ich nicht. Tk ist in C geschrieben, und zwar mit Augenmerk auf Skriptsprachen, insbesondere Tcl, aber auch Perl profitiert davon. Warum sollte man deshalb weniger Interna steuern können?
Quote
mit unregelmässig meinte ich zb runde fenster.
Ach so. Sowas kann man mit Tk::Zinc machen (siehe Tiger-Demo in zinc-demos). Oder man kann auch auf die SHAPE-Extension per X11::Protocol zugreifen, habe ich schon für earthclock gemacht.
lichtkind
 2005-11-17 12:23
#44944 #44944
User since
2004-03-22
5697 articles
ModeratorIn + EditorIn
[Homepage]
user image
nur das das wx von sich aus kann ohne zusatz. ich habe in dem meistens auch mit die nachteile von wx genannt (umständlicher zu programmieren, perl wrap im aufbau usw.) übrigens mein freund hat recht gehabt, er benutzt nur OS/2 wo der Tk port wirklich die genannte macken hat, selbst in der neusten version, aber der wx port auf 0s2 ist noch gar nicht in wperl enthalten.

da ich tk nur überflogen habe kann ich nur merken mit was für eine philosophie es entwickelt wurde. das ist eine andere als wx und es würde mich schon überraschen wenn es letztlich nicht so ist wie ich vermute. Das Tk von einer benutzer sich aus entwickelt ist und wx mehr aus der perspektive eines systemprogrammierers.

klar wx brauch ein passing by parameter interface wie tk ohn umständlich konstanten anmelden zu müssen, dafür muss ich nicht jede kleine klasse anmelden. den vorteil das es bei tk mehr perl entwickler gibt wird teilweise ausgeglichen das die meisten entwickler beri wx auf c++ seite sind und mattia mit seinem generischen XS code aktualisierten konstanten listen und einigen helfern damit halbwegs schritt halten kann.
Wiki:Tutorien in der Wiki, mein zeug:
kephra, baumhaus, garten, gezwitscher

Es beginnt immer mit einer Entscheidung.
<< |< 1 2 3 4 >| >> 40 entries, 4 pages



View all threads created 2005-11-12 18:37.