Font
Wiki:Tipp zum Debugging: use Data::Dumper; local $Data::Dumper::Useqq = 1; print Dumper \@var;
[thread]7427[/thread]

set file-creation-time

Readers: 2


<< |< 1 2 >| >> 12 entries, 2 pages
esskar
 2005-11-03 21:06
#59670 #59670
User since
2003-08-04
7321 articles
ModeratorIn

user image
gibt es eine möglichkeit mit perl-mitteln die Creation-Time einer datei zu setzen? Entweder beim Erzeugen (ohne das SystemDatum umzustellen) oder im Nachhinein?
utime ist nicht genug!
renee
 2005-11-04 01:41
#59671 #59671
User since
2003-08-04
14371 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
Fuer Win?? Vielleicht hilft Dir CPAN:Win32API::File::Time weiter...
OTRS-Erweiterungen (http://feature-addons.de/)
Frankfurt Perlmongers (http://frankfurt.pm/)
--

Unterlagen OTRS-Workshop 2012: http://otrs.perl-services.de/workshop.html
Perl-Entwicklung: http://perl-services.de/
esskar
 2005-11-04 01:57
#59672 #59672
User since
2003-08-04
7321 articles
ModeratorIn

user image
ich dachte, sowas könnte man OS-unabhängig haben;
im Grunde hat es sich aber schon erledigt!
Dubu
 2005-11-04 10:44
#59673 #59673
User since
2003-08-04
2145 articles
ModeratorIn + EditorIn

user image
Unix/Linux verzeichnen keine Creation-Time einer Datei.

[quote=Uebersetzt von 2.3 Time,find.info]Jede Datei hat drei Zeitstempel, die den letzten Zeitpunkt bestimmter Handlungen an der Datei aufzeichnen:

 1. Zugriff (access; Dateiinhalt lesen)

 2. Statusaenderung (change the status; Datei oder Dateiattribute aendern)

 3. Modifikation (modify; Dateiinhalt aendern)

  Es gibt keinen Zeitstempel, der angibt, wann eine Datei _angelegt_ wurde.
[/quote]
esskar
 2005-11-04 11:20
#59674 #59674
User since
2003-08-04
7321 articles
ModeratorIn

user image
achso; wusste ich nicht.
Unter Windows ist sowas ganz praktisch.
Aber egal, hab es eh anders gemacht!
pq
 2005-11-04 12:03
#59675 #59675
User since
2003-08-04
12207 articles
Admin1
[Homepage]
user image
[quote=esskar,04.11.2005, 10:20]Unter Windows ist sowas ganz praktisch.[/quote]
habe das noch nie gebraucht. wenn ich so ein datum brauche, kommt es
mit in den dateinamen.
Always code as if the guy who ends up maintaining your code will be a violent psychopath who knows where you live. -- Damian Conway in "Perl Best Practices"
lesen: Wiki:Wie frage ich & perlintro Wiki:brian's Leitfaden für jedes Perl-Problem
esskar
 2005-11-04 12:52
#59676 #59676
User since
2003-08-04
7321 articles
ModeratorIn

user image
mag sein;
wir benutzen das für unseren Cache.
Wir erzeugen ein File, und setzen das Creation-Datum in die Zukunft. Das ist dann der Zeitpunkt, an dem es gelöscht wird.
Klar, man kann es auch anders machen. Filenamen muss man erst noch parsen. Zeit lässt sich relative schnell auslesen/setzen.
pq
 2005-11-04 12:58
#59677 #59677
User since
2003-08-04
12207 articles
Admin1
[Homepage]
user image
[quote=esskar,04.11.2005, 11:52]wir benutzen das für unseren Cache.
Wir erzeugen ein File, und setzen das Creation-Datum in die Zukunft. Das ist dann der Zeitpunkt, an dem es gelöscht wird.[/quote]
das klingt aber wirklich krank, das creation-date auch noch für ein anderes
datum zu benutzen.
Quote
Klar, man kann es auch anders machen. Filenamen muss man erst noch parsen. Zeit lässt sich relative schnell auslesen/setzen.

ist das cache-löschen wirklich zeitkritisch?
Always code as if the guy who ends up maintaining your code will be a violent psychopath who knows where you live. -- Damian Conway in "Perl Best Practices"
lesen: Wiki:Wie frage ich & perlintro Wiki:brian's Leitfaden für jedes Perl-Problem
esskar
 2005-11-04 13:02
#59678 #59678
User since
2003-08-04
7321 articles
ModeratorIn

user image
wie man es nimmt.
krank ist nur meistens das, was man selbst nciht kennt.
Unsere Software verkauft sich; das ist alles was zählt!
Dubu
 2005-11-04 13:45
#59679 #59679
User since
2003-08-04
2145 articles
ModeratorIn + EditorIn

user image
[quote=esskar,04.11.2005, 12:02]wie man es nimmt.
krank ist nur meistens das, was man selbst nciht kennt.
[/quote]
Äääh ... so etwas in einem Forum zu sagen, wo man doch schon den einen oder anderen wirklich kranken Code gesehen hat, ist recht mutig.

Quote
Unsere Software verkauft sich; das ist alles was zählt!

esskar, was ist los? Schlechter Tag?
Wer nur ein wenig mit Software Engineering zu tun hatte - und das hast du doch auch - , der weiß, dass das sehr kurzsichtig ist. Auch Firmen sollen inzwischen ja erkannt haben, das Modularität, Wiederverwendbarkeit, Wartbarkeit etc. mehr sind als schöne akademische Schlagwörter.
<< |< 1 2 >| >> 12 entries, 2 pages



View all threads created 2005-11-03 21:06.