Font
Wiki:Tipp zum Debugging: use Data::Dumper; local $Data::Dumper::Useqq = 1; print Dumper \@var;
[thread]2099[/thread]

Python rockz! (page 2)

Readers: 3


<< |< 1 2 3 4 5 ... 9 >| >> 83 entries, 9 pages
kristian
 2007-06-03 21:21
#23750 #23750
User since
2005-04-14
684 articles
BenutzerIn
[Homepage] [default_avatar]
Hallo
Quote
Nur - ich studiere an einer Universität und nicht in der freien Wirtschaft.

Warum?
Warum, weshalb machst du das?
Willst du irgendwann mal davon leben?
Ich gönne dir - glaube es mir - jede Zeit in der du für dich testen und experimentieren kannst.
Ich gehöre zu denen, die diese Zeit bezahlen. ( <- starker Spruch, ich weiß es )
Du brauchst diese Zeit und solltest sie nutzen, du darfst aber nie das Ziel vergessen.
Wie lautet das?
Gruß
Kristian
pktm
 2007-06-03 22:35
#23751 #23751
User since
2003-08-07
2921 articles
BenutzerIn
[Homepage]
user image
Quote
Warum?
Warum, weshalb machst du das?

Ja warum studiert man überhaupt? Warum gibt es etwas anderes als BWL und Informatik? So unsinnige Dinge wie Kunst oder Sprachforschung braucht doch niemand (Sprache kann ja jeder).

Quote
Willst du irgendwann mal davon leben?

Meinst du, man könne nicht davon leben während seinem Studium mal nicht das gemacht zu haben, was aus Sicht der Wirtschaft rentabel ist?
Welchen Unterschied macht es denn, ob man von Proferssoren unterreichtet wird oder von irgendwelchen Angestelltden der deutschen Bank, wie es bei uns bald der Fall sein wird? Bist du sicher, dass das eine positive Entwicklung ist? Die Freiheit der FOrschung auf absehbar rentables einzuschränken???

Quote
Ich gönne dir - glaube es mir - jede Zeit in der du für dich testen und experimentieren kannst.
Ich gehöre zu denen, die diese Zeit bezahlen. ( <- starker Spruch, ich weiß es )

Starker Spruch, wirklich. Klingt ganz so, als wärst du der einzige Bürger in diesem Land, der durch die Abgabe von Steuern, z.B. beim Einkaufen, die Möglichkeit für andere studieren zu gehen finanzieren würde. Besonders interessant ist für mich da der Gedankengang, wer das eigentlich in Zukunft bezahlen wird...

Quote
Du brauchst diese Zeit und solltest sie nutzen, du darfst aber nie das Ziel vergessen.

Wieso? Welches Ziel hatte Konrad Zuse denn vor Augen als er mit weggeworfenen Postrelais herumgespielt hat? Quadcoreprozessoren?

Quote
Wie lautet das?

Mein? Forschung. In mancher Menschen Auge ist das vergeudete Zeit und völlig brotlos.

Wirtschaft vs. Wissenschaft. Derartige Einstellungen sind genau das, woran die deutsche Bildung gerade zu Grunde geht.

Eventuell sollte man dafür einen neuen Beitrag eröffnen.
http://www.intergastro-service.de (mein erstes CMS :) )
ptk
 2007-06-03 22:50
#23752 #23752
User since
2003-11-28
3645 articles
ModeratorIn
[default_avatar]
[quote=kristian,03.06.2007, 18:50]Auf den ersten Blick mag es dir so erscheinen.
Ich bin heute in der Welt der freien Unternehmer und ich muß zugeben, daß ich damals bessers PHP gelernt hätte bzw. mich besser darauf spezialisiert hätte.
Es gibt derzeit definitiv mehr PHP/MySQL-Jobs als Arbeit für Perl-Hacker.[/quote]
Echt? Wir mussten vor Kurzem schweren Herzens die Entscheidung treffen, Teilbereiche in PHP zu machen, weil man Perl-Programmierer heutzutage so schwer bekommt.
renee
 2007-06-03 22:57
#23753 #23753
User since
2003-08-04
14371 articles
ModeratorIn
[Homepage] [default_avatar]
[quote=ptk,03.06.2007, 20:50][quote=kristian,03.06.2007, 18:50]Auf den ersten Blick mag es dir so erscheinen.
Ich bin heute in der Welt der freien Unternehmer und ich muß zugeben, daß ich damals bessers PHP gelernt hätte bzw. mich besser darauf spezialisiert hätte.
Es gibt derzeit definitiv mehr PHP/MySQL-Jobs als Arbeit für Perl-Hacker.[/quote]
Echt? Wir mussten vor Kurzem schweren Herzens die Entscheidung treffen, Teilbereiche in PHP zu machen, weil man Perl-Programmierer heutzutage so schwer bekommt.[/quote]
Das ist auch eher das was ich so aus deutschen Unternehmen mitbekomme! Gerade in Berlin, München und Erlangen findet man ziemlich häufig Jobs, die mit Perl zu tun haben. Und Seibert-Media in Wiesbaden sucht schon seit langer Zeit nach mehreren Perl-Programmierern.

Man muss halt etwas danach suchen, weil diese Jobs meistens nicht in so großen Tageszeitungen wie FAZ oder so ausgeschrieben werden. Aber hier bei Perl-Community.de finden sich im Stellenangebote-Forum doch auch ziemlich häufig Jobs für Perl-Programmierer. Nicht alles sind reine Perl-Jobs, aber doch einiges. Und viele Projekte für Freelancer landen erst gar nicht in dem Forum.
OTRS-Erweiterungen (http://feature-addons.de/)
Frankfurt Perlmongers (http://frankfurt.pm/)
--

Unterlagen OTRS-Workshop 2012: http://otrs.perl-services.de/workshop.html
Perl-Entwicklung: http://perl-services.de/
kristian
 2007-06-03 23:08
#23754 #23754
User since
2005-04-14
684 articles
BenutzerIn
[Homepage] [default_avatar]
Hallo

Du hast das Recht so zu denken, über manchen Gedankengang freue ich mich, ich entschuldige mich gerne bei dir, nur weil ich durch die Steuerlast derzeit Existenzängste habe, darf ich mich ja nicht bei dir personlich beschweren.
Das war auch nicht Sinn und Inhalt meines Beitrages. Ich gönne euch jede Zeit, egal für was.
Was ich sagen will:
Deine Studienzeit ist irgendwann vorbei.
Richtig?
Wenn sie vorbei ist musst du mit dem was du gelernt hast Geld verdienen.
Richtig?
Was glaubst du, auf welche Job-Angebote man im Moment antwortet? Ich habe es doch eben gesagt.
Das ist so und das ist wahr, das ist Realität.
Ich möchte mich - mein Wort drauf - nicht mit dir streiten oder messen.
Mein Wort ist das des Alten an den Jungen.
Klar, ich habe den Alten damals selbst getreten, nur ich weiß auch heute daß es ev. falsch war.
Mach deine Erfahrung selbst, so ist wohl der Gang der Dinge.

Ich wünsche dir und allen auf dem Weg
Viel Erfolg
(Erfolg bedeutet Zufriedenheit mit dem Erreichten)

Gruß
Kristian
kristian
 2007-06-03 23:24
#23755 #23755
User since
2005-04-14
684 articles
BenutzerIn
[Homepage] [default_avatar]
Hallo
Quote
Und Seibert-Media in Wiesbaden sucht schon seit langer Zeit nach mehreren Perl-Programmierern.

Hmmpf, da muss ich dann eingestehen, daß ich mit der Firma mal telefoniert habe.
Jemand wie ich kommt da eher nicht in Frage, es mag an meinem Alter liegen, meiner persönlichen Einstellung oder es war halt nicht der Tag für ein solches Gespräch, wer weiss das schon? Es kann ev. auch daran liegen, daß ich einfach nur (z.d.z.d ) zu du dumm zu das bin.
Aus der Sicht eines SEO ist die Aktion nach wie vor interessant. ;-)

Gruss
Kristian\n\n

<!--EDIT|kristian|1180898934-->
pktm
 2007-06-03 23:30
#23756 #23756
User since
2003-08-07
2921 articles
BenutzerIn
[Homepage]
user image
Es ist schwierig sowas unangetastet stehen zu lassen, da es von vielen gefunden und gelesen wird. Was man liest prägt die Meinung. Ich kann den geneigten Leser nur dazu auffordern noch mehr zu lesen.
http://www.intergastro-service.de (mein erstes CMS :) )
kristian
 2007-06-03 23:36
#23757 #23757
User since
2005-04-14
684 articles
BenutzerIn
[Homepage] [default_avatar]
Hallo

Ich würde mich geehrt fühlen. wenn du meinen Beitrag durch eigene Worte ergänzen würdest.
Ich stimme dir zu, wenn der geeignete Leser mehr lesen möchte, es muß ja nicht von mir kommen, du hast das Wort.

Gruß (< und das meine ich so)
Kristian
GwenDragon
 2007-06-04 13:29
#23758 #23758
User since
2005-01-17
14170 articles
Admin1
[Homepage]
user image
Ich hoffe, du lernst außer Python auch Chinesisch. Denn mit Deutsch und Englisch wirst du nicht weit kommen.

Ich ziehe eher PHP dem Python vor, wenn es ums Web geht - Perl ausgenommen.
Python ist bei mir nur auf dem System, um Blender 3D zu steuern.
Mir liegt die Sytax nicht. Das erinnert mit zu sehr an eine Mixtur aus JaLiFoPePaC (Java, Fortran, Perl, Pascal, C, Lisp und sonstwas noch).\n\n

<!--EDIT|GwenDragon|1180949824-->
die Drachin, Gwendolyn


Unterschiedliche Perl-Versionen auf Windows (fast wie perlbrew) • Meine Perl-Artikel

GwenDragon
 2007-06-04 13:44
#23759 #23759
User since
2005-01-17
14170 articles
Admin1
[Homepage]
user image
Und die akademische Diskutiererei (nicht nur an den Unis und FHs), was denn jetzt ganz besondes gut ist, kenn ich auch. Das ist heute nicht besser als früher.
Das ist eine Gewissensfrage der Dozenten. Und eine Mode.
Fürher war Pscal und Modula ganz gut und ganz selten Lisp. Fortran? C? Bloss nicht.
Dann kam C++ und war angeblich das Werkzeug per se.
In Firmen wurde meiner Erfahrung nach früher C, Forth, Pascal, Modula und sonstwas verwendet.

Ich habe soviel kenne gelernt in 25 Jahren und sage, dass Sprachen immer gewissen Strömungen ausgesetzt sind.

Nee. Python ist interessant genauso wie Ruby. Wer was ganz neu ausprobieren will bitte.
Aber ich kann keinen Sinn, darin sehen, warum Python jetzt flexibler und lesbarer sein soll.
Aber vielleicht bin ich einfach nur lernfaul oder zu alt oder zu perlig ;)\n\n

<!--EDIT|GwenDragon|1180950331-->
die Drachin, Gwendolyn


Unterschiedliche Perl-Versionen auf Windows (fast wie perlbrew) • Meine Perl-Artikel

<< |< 1 2 3 4 5 ... 9 >| >> 83 entries, 9 pages



View all threads created 2007-06-03 17:08.